Show newer

Deadnaming ist
"...eine massive Verletzung"

In Berichten über Schauspieler erwähnen Medien auch den alten Namen. Kalle Hümpfner vom Bundesverband Trans* erklärt, warum das ein Problem ist.

dw.com/de/deadnaming-ist-eine-

Seit 2018 vernetzen sich 'e Sportverbände mit den klassischen Sportverbänden, um zu fördern. Conny-Hendrik Kempe-Schälicke, Vorstandsmitglied des queeren Vereins „“, lobt den Austausch und prangert die von *- und * an.

deutschlandfunk.de/tagung-quee

und 'frauen:
Vereinigt euch!

In den letzten Jahren hat die Sichtbarkeit transgeschlechtlicher und nichtbinärer Menschen zugenommen. Sie fordern selbstbewusst ihr Recht auf gesellschaftliche Akzeptanz ein.
Zeitgleich sind nicht wenige Frauen und Feminis­t*in­nen besorgt über die Ausweitung der Selbstbestimmungsrechte für trans* Menschen, weil sie dazu führen könnten, dass trans* Frauen feministische Schutzräume missbrauchen.

taz.de/Feminismus-und-Trans-Fr

Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!