Follow

vs

Sachsen: "Das Verbot von Schweinefleisch ist inakzeptabel".

Wer sein Kind von morgens bis abends mit Schweineschnitzel und Mettbrötchen vollstopfen möchte, darf es gerne tun. Nur der Kindergarten in bietet das eben nicht mehr an. Von einem Verbot war nicht die Rede.
heise.de/tp/features/Schweinef
--
Grundsatzdiskussion / Argumentaion anders fĂĽhren. Stichwort: (?) Ich denke, die Kinder verstehen das dann schon.

@Anika Ein Verbot waere auch inakzeptabel,aber das gibt es ja nicht.Ich finde,jeder sollte das essen koennen,was er essen will.Ich liebe Schweineschnitzel und Wurst,aber ich kann es auch sehr gut akzeptieren,dass andere das eben nicht wollen.Wichtig ist nur,dass man nicht anfaengt,sich gegenseitig zu bevormunden und vorzuschreiben,was man nicht essen darf.Wenn man Schweinefleisch komplett aus dem Sortiment nimmt,dann finde ich das nicht besonders toll,weil es sicher einige Leute gibt,die das sehr gerne essen.Aber so ein riesiger Skandal ist auch nicht angebracht.Im Zweifelsfall kann man ja eigene Lebensmittel mitbringen.

@Anika aber das ist auch dumm. Anstatt einfach Fleisch zu streichen und damit den Kindern eine Zukunft zu schenken einfach nur Schweinefleisch zu streichen weil irgend jemand noch an tausend Jahre alte Märchen glaubt...

Das setzt das falsche Zeichen und zeigt, dass die einfach nur wieder für die nächsten 5 Minuten in die Zukunft planen

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!