Follow

: soll werden

Eine Beteiligungsgesellschaft steigt bei Threema ein. Die Entwickler versprechen Kontinuität und wollen bald den Code vollständig offenlegen.

heise.de/newsticker/meldung/Me

Wäre ein Kritikpunkt weniger. Dann gäbe es nix mehr zu nörgeln.

@Anika Es soll nur der Client offen gelegt werden.
Der Code der Server soll (noch) closed source bleiben.

Aber dafür soll es Client für diverse Plattformen neben Smartphones geben

@Fotoente
Das *könnte* reichen, falls wie angekündigt multi-device-Komminikation ohne Zwischenspeichern auf dem Server klappt, und anhand des Clients nachzuvollziehen ist, dass der Server kritische Informationen schlicht nicht bekommt -- dann kann er sie auch nicht verlieren oder missbrauchen.

Blos beim Thema Investor werde ich immer etwas skeptisch...
@Anika

@Anika bin total überrascht. Druck zu groß geworden? Schachzug? Wer bietet die Server an? Sicher positiv, denke schon

@seeh Bin ich überfragt. Welcher Druck? In sind eher jene, die bereit sind einen zweiten Messenger zu installieren. Ist so meine Beobachtung. Threema kostet.... wenn es umsonst ist, vielleicht kommen dann mehr, wenn das ansprechend aufgearbeitet (Emoji groß, klein, hüpfend...) Aber da bin ich überfragt. Die Masse tickt nun mal anders.

@Anika Ich dachte da eher an element.io Riot hat da ja in letzter Zeit Schlagzeilen gemacht mit ein paar Behörden in DE und Frankreich

@seeh Das kennen wir, aber doch nicht die "Haus- frauen/männer". Haben Glück wenn sie "Matrix" kennen, zumindest davon gehört haben. ;-)

@Anika Trotzdem haben Schulen sich darum gestritten ob Sie dann Element oder Threema einführen. Glaube die Schwaben eher Threema, Hessen eher Element. Das is schon bisschen ein Markt

@Anika Ich weiß gar nicht, wie viele Jahre ich schon bei Threema bin. Ich habe mir XMPP und auch schon mal Matrix versuchsweise innerhalb der Familie und Bekanntenkreis angetan.

Mit Sicherheit alles tolle Ansätze. Nur für den 0815 User sind die alle nicht wirklich einsteigerfreundlich und ziemlich kompliziert. Machen wir uns nichts vor.

Im Fediverse tummeln sich hauptsächlich Leute, die etwas technikafiner sind, die damit gut klar kommen. Alle Anderen schauen sich, wenn überhaupt, diese Dienste an und wenn das nicht nach ein paar Minuten läuft, war es das. Wenn dann noch wie bei mir, fehlende Nachrichten bei XMPP dazukommen, sind solche Dienste verbrannt.

Da können mir auch alle Freunde von XMPP erzählen das käme bei denen nicht vor, bei uns war das so. Selbst bei Personen, die nur ein Gerät nutzen. Fakt für mich, mit Threema noch nie Probleme gehabt.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!