Mobilfunk-Dienstleister Syniverse hat still und heimlich in einer Routine-Nachricht an die US-Börsenaufsicht SEC im Zuge des Börsengangs zugegeben, im Mai 2016 gehackt worden zu sein und dies erst im Mai 2021 bemerkt zu haben. Hacker hatten also vermutlich fünf Jahre lang Zugang zu Milliarden von SMS-Nachrichten von Millionen, vielleicht sogar von Milliarden Mobilfunknutzern auf der ganzen Welt.
Das Unternehmen hält es für nicht notwendig, die User zu informieren.

heise.de/news/hack-bei-mobilfu

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!