Follow

Mozilla testet in den USA - und voerst nur dort - personalisierte Werbung mit der Suggest-Funktion in der Adresszeile des Firefox und zeigt beim Tippen Links "von überprüften Partnern".

"The data we share with partners does not include personally identifying information and is only shared when you see or click on a suggestion."

See or click ... 🤔

theregister.com/2021/10/08/moz

@AnonNewsDE
Ist nicht das erste Mal und Firefox ist schon seit vielen Jahren nicht mehr das was es war. Weiterhin ist er der unsicherste Browser aufgrund fehlender Isolation/ Sandboxing: madaidans-insecurities.github.

@AnonNewsDE Tja... 🤷‍♂️ *neuen Browser Suchgeräusch*
Der Firefox taugt mir schon seit längerem nicht mehr wirklich, ich war aber bisher einfach zu faul mir ne Alternative zu suchen. Hat jemand nen Tip für mich?

@Kaiser_Maxlmus @AnonNewsDE

Ich benutze für Standards im Moment den DuckDuckGo Browser. Aber ob der jetzt wirklich so viel besser ist kann ich nicht sagen. Wäre interessant mal einen Ratschlag von den anons zu bekommen. Also abgesehen von Tor.

@Kaiser_Maxlmus @Masi
Ja. Und es gibt noch zahlreiche andere Derivate wie Waterfox, IceCat. Wahrscheinlich werden die jedoch dieses "Feature" nicht unbedingt aktivieren oder es gar ganz ausbauen.

@Masi @AnonNewsDE @Kaiser_Maxlmus Librewolf ist ganz gut oder Ungoogled Chromium als nicht Firefox-basierter Browser.

@AnonNewsDE
Und welche Alternativen gibt es, für Debian? Schade,dass Mozilla diesen Weg geht.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!