Follow

Nochmal

Beatrix von Storch soll die Wahl der Berliner Delegierten für den Bundesparteitag manipuliert haben. Nun hat ein Landesschiedsgericht der Partei die Abstimmung für nichtig erklärt.
Es ist nicht das erste Mal, dass von Storch mit Unregelmäßigkeiten bei parteiinternen Wahlen auffällt.

Hier hatte von Storch bei der Delegiertenwahl drei Kandidaten auf die Wahlliste gesetzt, als diese bereits geschlossen worden war.

spiegel.de/politik/deutschland

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!