Follow

BioNTech für Kinder ab 5 freigegeben. Lasst Eure Kinder impfen!

Mal kurz, bevor Du antwortest: Du darfst gerne anderer Meinung sein. Da können wir drüber sprechen. Aber wenn Du Verschwörungstheorien nachhängst, an einen Great Reset glaubst, an eine böse Verschwörung der Regierung oder sonstiges - dann spar Dir die Mühe. Du weißt doch selbst, dass keiner den anderen überzeugen wird, wenn man gedanklich SO weit auseinander ist.

Wenn Du an faktenbasiertem Austausch, an Sachargumenten interessiert bist, nur dann werde ich mit Dir reden.

@Herbstfreud jede vertrauenswürdige journalistische Einrichtung. ;-)

@Ascendor

Warum sollen Kinder geimpft werden, wenn sie überhaupt nicht gefährdet sind? Es sollte sich herumgesprochen haben, dass durch eine Impfung die Weitergabe von SARS-CoV-2-Viren und Infektionen nicht unterbunden werden. Es müssen also weiterhin die gefährdeten Gruppen geschützt werden - Kinder gehören nicht dazu.

Was man durch Impfungen verhindert: Die Ausbildung einer breitbandigen Immunität und die Chance auf die hybride oder auch #Superimmunität.

spektrum.de/news/hybride-immun

@ClemensG Nein. Was sich bei Dir "rumspricht", ist dann hat nicht die Expertensichtweise.

Die Impfung verringert bei allen, die Infiziert werden, die Viruslast. Das bedeutet nicht, dass der infizierte keine Viren mehr ausscheidet (richtig!), aber halt, dass er weniger ausscheidet und über einen kürzeren Zeitraum.

Das trifft genauso auf Kinder zu. Auch eine pauschale Aussage, das Kinder nicht gefährdet seien, gehe ich nicht mit. Für die Mehrzahl ist das korrekt. Nicht für alle.

@ClemensG ... aber ich sehe schon an deinen weiteren Beiträgen ("Regierungskriminalität"...), dass wir sehr weit voneinander weg sind. Ein Austausch wird wohl keinen Erkenntnisgewinn bringen, sondern nur Kraft kosten.
Daher sparen wir uns das besser beide.

@Ascendor

Wenn weniger Virenlast produziert wird, muss ich trotzdem die Gefährdeten schützen. In gleichem Umfang.

Die Gefährdung von Kindern liegt noch unterhalb der von (unbestreitbaren) Impfschäden. Sollen deshalb alle Impfungen abgeblasen werden?

Deine Argumentation ist unwissenschaftliche Rosinenpickerei. Ich habe hier wiederholt Beiträge von Drosten u.a., von Nature/Spektrum der Wissenschaft etc. beigebracht. Im Gegensatz zu anderen wie Du, die immer nur behaupten, aber nie belegen.

@ClemensG wiederholt? Das war dein erster Beitrag zu mir, mit einem Link. Du lügst also im zweiten Beitrag. Das reicht mir dann.

Ich habe besseres zu tun.

@Ascendor

Sorry, aber ordentlich lesen solltest du schon, bevor du mir Vorwürfe machst. Von "wiederholt" im Zusammenhang mit dir war nicht die Rede.

Schneller lesen als denken ist manchmal gefährlich ...

@ClemensG Für mitlesende noch meine Replik: Der Schutz für andere liegt gerade in der reduzierten Viruslast. Weniger Viren verringern die Gefahr einer Infektion, und sollte es doch dazu kommen verringern sie die Gefahr eines schweren Verlaufs.

Zu Impfschäden Mal die Statistik:

Corona: 100.119 Tote / 5.573.756 Infizierte => Quote: 1,8%

Impfung: 73 Tote / 119.524.302 Einzelimpfungen => Quote 0,000061%

@Ascendor

In der Größenordnung wie in der letzten Zeile liegt auch die Gefährung von Kindern, wenn sie nicht geimpft werden.

Zu Zeiten einer anderen Virenplage, HIV, hieß es in der gesundheitlichen Aufklärung: "AIDS kriegt man nicht, AIDS holt man sich." Ist bei SARS-CoV-2 exakt genauso.

@Ascendor Da sind wir dabei!!!
Leider erst ab 5...
(unsere Kleine ist jünger...)

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!