Wenn ich mir die Liste der in Buch als beanstandeten Stellen anschaue, lassen sich die Ähnlichkeiten im Satzbau meiner Meinung nach nicht übersehen. Das gilt selbst für die simple Auflistung der Staaten, die der EU im Mai 2004 beitraten. Die selbe Reihenfolge der Auflistung, die selbe Formulierung, um die Punkte der Liste zu verbinden und das quasi selbe "drumherum".

t-online.de/nachrichten/deutsc

Disclaimer: Ich bin kein Wähler von B90/Grüne.

Follow

Dennoch stinkt das für mich wie eine üble , die es wohl nicht oder nicht in der tatsächlichen medialen Präsenz gegeben hätte, wenn die 'n in den Umfragen bis vor kurzem nicht so gut dagestanden hätten. Dass nun Zweifel an der Motivation des aufkommen, nährt meinen Verdacht.

t-online.de/nachrichten/id_903

Disclaimer: Ich bin kein Wähler von B90/Grüne.

Zum Vergleich möchte ich mal den Fall heranziehen. Sobald sich der /#CSU, die sich als natürliche, gesetzte Regierungsparteien sahen und sehen, jemand in den Weg zur Macht zu stellen droht, werden Dinge ausgegraben und bei Bedarf aufgeblasen, Verfehlungen, wenn nötig auch einmal frei erfunden (irgendwas bleibt ja immer hängen) und Angst geschürt. Die gegen Frau machen auf mich einen ähnlichen Eindruck.

taz.de/Schmutzkampagnen-im-Wah

@Auge Dass da mit allen, wirklich allen Mitteln gearbeitet wird, ist wohl klar. Moral, Anstand oder Unrechtsbewußtsein existiert in CxU nicht.

Allerdings sagen die teils wörtlich übernommenen Stellen auch tatsächlich über die Arbeitsweise der Autoren aus. Und das auch dann, wenn es keine Urheberrechtsverletzungen sind.

Mein Fazit: wie können die so dermaßen dämlich sein eine solche Steilvorlage zu liefern?!

@ubo Dass in der Politik (von allen Seiten!) mit schmutzigen Mitteln agiert wird, ist im Prinzip nichts neues. Dass das immer wieder gesagt werden muss, weil es sonst in Vergessenheit gerät, leider auch.

Dass die Akteure aber selbst in diese, ihre eigene Falle laufen, wo sie ihnen doch bekannt sein sollte, spricht, … nun, wie sage ich es möglichst neutral …, für Unprofessionalität.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!