@digitalcourage Der Punkt zu Sprachassistenten ist mir zu simpel, sorry. Es gibt durchaus valide Nutzergruppen und Anwendungen hierfür. Welche Alternativen haben die, die auf diese Weise überhaupt erstmalig digital kommunizieren konnten? Insgesamt ist zudem vieles von den Hinweisen nur dann umsetzbar, wenn man in dieser oder jener Hinsicht (Wissen, Zeit zum Lernen, Freundeskreis ...) privilegiert ist. Das ist für viele Nutzer schlicht nicht praktikabel oder umsetzbar... 😐

@z428 Wir meinen natürlich solche Sprachassistenzsysteme, die sich Menschen aus Faulheit oder Unwissenheit aufstellen, und nicht solche, die sie wegen körperlichen Einschränkungen benötigen.
/c

@digitalcourage @z428 auch dann sind offene Systeme, die sich zum Teil auch ohne Internetanbindung betreiben lassen mMn durchaus vertretbar. In den Sinn kommen mir da mycroft, susi.ai

@wisp @digitalcourage @z428 Nicht ganz. Die die du genannt hast, brauchen eine externe Cloud. Ich habe mal ein paar in meinem Blog zusammengeschrieben, wobei die Einzige, die auch autark arbeiten kann ist Snips
hyperblog.de/hoergen/2018/10/2…
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!