Show newer

Das kam jetzt aber unerwartet: Ein Influencer, der seine Fans verarscht und irgendwie doch nur seinen eigenen Kontostand im Blick hat.

Also bei mir hatte die Schmerzgrenze erreicht als er die völlig abseitige Parallele zu Christopher Clarks Schlafwandler zog, da musste ich aus Selbstschutz leider abschalten. Wir schlafwandeln hier nicht alle in einen Krieg, Putin will ihn. Das ist die Lage.

Der Aussage "Putin geht gegen eine globale Elite vor, die im Hintergrund die Fäden zieht" stimmen fast 20 Prozent der Deutschen zu und es wird nach Pegida & Querdenken immer klarer, dass wir einen gewissen Bevölkerungsteil vorerst an braune Schwurbelei verloren haben.

Wäre dem tatsächlich so, könnten wir den Laden hier abschließen.

In der Ukraine entscheidet gerade ein Krieg über das weitere Schicksal Europas und in der Arbeiterpartei SPD wird über Umgangsformen sinniert. Grotesk.

Gewalt gegen Journalisten, weniger Vielfalt und Probleme beim Quellenschutz: Die Lage der in Deutschland hat sich weiter verschlechtert und liegt nun drei Plätze tiefer als noch vor einem Jahr: auf Rang 16 - hinter Ländern wie Litauen, Jamaika und den Seychellen

"Wir müssen die Lektion des Münchner Abkommens von 1938 lernen: Es gibt keinen Weg, das Biest durch Entgegenkommen zu befrieden und keinen Weg, mit ihm zu leben. Es wird nicht aufhören, uns zu vernichten, wenn es nicht gestoppt wird."

t.co/eN8UDbAtDT

"Lieber neue Wahlen als neue Schulden", droht den Grünen und vor dem Hintergrund aktueller Umfragen sollte sich der FDP-Vorsitzende vielleicht doch noch mal beraten lassen, was als Drohung taugt und was eher nicht.

Dass manche glauben, unsere Hilfe löse den 3. Weltkrieg aus und der Kanzler glaubt, die beleidigte Leberwurst mimen zu müssen, offenbart nur unsere deutsche Überheblichkeit. Als ob an uns der Ausgang des Krieges hängen würde. Und als ob es nicht längst um unsere Reputation ginge.

fährt nicht nach Kiew, weil Steinmeier dort gerade nicht erwünscht ist. Ich hingegen wünsche mir in der aktuellen Weltlage jemanden im Kanzleramt, der mehr Staatsmann als Parteipolitiker ist.

62° C in Indien und ich rechne minütlich mit dem ersten offenen Brief deutscher Geistesgrößen, die den Indern raten, sich einfach der Klimakatastrophe zu ergeben.

Können die Leute, die lautstark vor einer Eskalation des Krieges in der Ukraine, gar vor einem Atomkrieg warnen, mal kurz erklären, warum die gegenseitige nukleare Abschreckung des kalt gebliebenen Kalten Krieges nun nicht mehr funktionieren sollte? Was soll sich geändert haben?

hat vollkommen Recht, wenn er meint, der Westen verhindere mit Waffenlieferungen ein Ende des Krieges. Nämlich ein Ende des Krieges, so wie sich Russland dieses Ende wünscht: Dass die Ukraine unterworfen wird, dass der russische Genozid ungestört fortgesetzt werden kann.

Hier mal zur Abwechslung ein sehr lesenswerter von Menschen, die sich mehr durch Expertise und weniger durch Prominenz auszeichnen.

herzinger.org/offener-brief-di

Ist gar nicht so geil, in einem Land zu leben, von dem man vermuten muss, dass seine Intellektuellen und TV-Sternchen den Truppen eines homophoben, faschistoiden Tyrannen mit weißen Fahnen entgegenlaufen würden, in der Erwartung, sie seien bei Säuberungen schon nicht mitgemeint.

Briefe an den Regierungschef, einen Genozid doch bitte einfach mal laufen zu lassen, hatten wir in Deutschland auch schon länger nicht mehr.

Wir dürfen nicht vergessen, dass Alice Schwarzer, die heute offene Briefe schreibt, während in der Ukraine Frauen und Kinder von der russischen Soldateska systematisch vergewaltigt werden, bereits 2014 völlig lost war.

Deutsche wurden von Ukrainern von der NS-Gewaltherrschaft befreit, nur damit deutsche Prominente 77 Jahre später in offenen Briefen fordern können, die Ukrainer mögen sich bitte der russischen Gewaltherrschaft fügen? Wie moralisch verrottet kann man eigentlich sein?

Prominente Deutsche:
Keine Waffenlieferungen! Sofortiger Waffenstillstand!

Prominenter Russe:
„Alles wird mit einem Vertrag enden, aber die Parameter dieses Vertrags werden durch die militärische Situation bestimmt, in der dieser Vertrag Wirklichkeit wird.“ (Lawrow, 25.04.)

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!