In der Version 2.0 der Corona-Warn-App wird ein QR-Code-basiertes Check-In-System integriert. Das Update soll Mitte April erscheinen, manchen Berichten zufolge am 16. April.

Mit der neuen Funktion lassen sich in der App QR-Codes generieren, die Gäste einscannen können, um an einer Veranstaltung oder an einem Ort einzuchecken. Im Fall einer Infektion werden Personen, die gleichzeitig eingecheckt waren, gewarnt.

Anbei Screenshots vom aktuellen Stand der Entwicklung seitens .

@CCTG ähm, wie sieht es mit den QR-Code weitergabe aus? Hier gibt es noch keine Lösung, falls solch ein QR-Code öffentlich im Internet verschickt wird ....

Jep schon klar, wenn Leute Trollen und nicht mitziehen, bekommen wir die Bekämpfung vom #covid auch nicht hin.

@genofire Der Unterschied zu einer zentralen Lösung ist, dass die Information nur auf dem eigenen gespeichert ist, solange man nicht infiziert ist. Man kann also nur seinen eigenen Risikostatus künstlich erhöhen, wenn man denn will. Andere beeinflusst man damit nicht.

Um Warnungen an andere zu verschicken, ist wie auch bisher ein positives Testergebnis erforderlich.

@CCTG wird bei der Berechnung des Risikos auch die Veranstaltungen mit angezeigt (so wie aktuell das Datum)?

Follow

@genofire Ich denke, dass geplant ist, dass man das herausfinden kann, welche Veranstaltung betroffen war.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!