Als ob es nicht reicht das meine Festplatte ausgehaucht hat und die Daten im Nirvana sind.
Zum Festplatte tauschen muss das ganze Gerät auseinander geklipst werden. Wer lässt sich nur so ein Mist einfallen bei der Konstruktion.

So.... fix zusammen bauen... Telefon reicht für den Moment.
Weis noch nicht was ich mit der ganzen Freizeit anfange. :mastogrin:

Er hat sich tierisch gefreut... Siesta unterm Bett und auch noch gut gekühlt. :mastogrin:

Ich bin immer begeistert wenn unverhofft was nicht mehr funktioniert.

Gestern waren knapp 43 Grad. Hoffentlich ist nicht die Festplatte im Hitzetot gestorben. :mastoface_with_rolling_eyes:

Ein Wegebussard in der Morgensonne.

Taguato comun, Yndaje, Buteo magnirostris, Wegebussard

Heute Nachmittag. Unmöglich draußen zu sein. Die heiße und trockene Luft geht sofort in die Lunge, alles kratzt.
An Regen ist nicht zu denken...

Original und Fälschung...

Bevor es zum Frisör geht habe ich fix noch ein Bild gemacht.
Es ist so heiß... die Hunde müssen geschoren werden. 😀

Bei der Sanierung der elektrischen Anlage habe ich im Verteilerkasten diese Geckoeier gefunden. Das waren so 20 Stück.

Der Feldspecht wird ca. 28cm groß. Diese Beiden wohnen seit kurzen hier. Die haben schon gewartet bis wir wieder da sind... so wie die beiden possieren.😀

Feldspecht, Carpintero Campestre, Ypeku Nu, Colaptes campestris

Niedlich ist sie ja, sie wollte einfach nicht rüber gehen...

Auf dem Land rennt alles auf der Straße rum was der Bauer an Tieren zu bieten hat.😀

Leider alles wie immer, Feuer an vielen Stellen. Hier an der Ruta 8.
Die vorhandenen Verbotschilder nützen nichts. Beim Müll abfackeln kann es schonmal passieren das die Estancia mit abbrennt.

Der Ausflug nach Salitre Cue fällt wegen dem vielen Rauch auch flach.🙄

Heimfahrt... (fast) alles erledigt, nun müssen wir wieder nach Hause.
Es ist sehr heiß, aber wenigstens wenig Verkehr auf der Straße.

Ein Traum von einem Auto...
Gut gepflegt und liebevoll erhalten. Nur dem Lack sieht man das Alter an. 😀

Erschreckend was aus dem ehemaligem Biotop am Rio Paraguay geworden ist.
Es gibt acht Fahrspuren, vier oben und 4 unten, Kreisverkehre und Brücken.

Im Bau ist eine neue Brücke die Asuncion mit dem Chaco verbinden soll.
Vom kleinem Rest der Lagune wird bald nichts mehr übrig sein. Mit Sand aus dem Fluß wird der Sumpf geschwemmt um da zu bauen.

Was hier auch fehlt ist ein ordentliches Konzept für den öffentlichen Nahverkehr...

Unterwegs gesehen...

Mit 60 kmh war er einhändig unterwegs um seinen Fernseher zu transportieren.
Ich glaub das geht nur mit automatischer Schaltung.
Zu dem habe ich auch genügend Abstand gehalten, falls es zu "Komplikationen" kommt.

Für mich ist es immer unverantwortlich wie die hier Rumgurken...🙄

Die Bahnstation in Pirayu wurde komplett renoviert. Alles ist sehr schön gemacht worden. In der Woche sind wenig Besucher da. Dann klappt das auch mit den Fotos machen. :mastogrin:

Dieses Mal haben wir ein Zimmer mit Kinderbett. Damit es Babylein nicht langweilig wird gibt es einige Optionen.

Beim Fenster gucken und an Schaltern und Steckdosen spielen vergeht der Tag in Windeseile. Für den Extrakick kanns ja noch raus klettern. :mastogrin:

Das Abendessen war heute besonders gut. In Asunción genießen wir die ausländischen Restaurants.

Koreanische Küche war für mich hier das erste Mal. War super das Essen und ein sehr schönes Ambiente.

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!