Eine Familie von Amazonasenten genießen die Mittagssonne. Amazonetta brasiliensis, Alita azul.

Sägeblattkaktus, Epiphyllum anguliger. Süßlich duftende weiße Blüten mit ca. 8cm Durchmesser.

Seit Mai gibt es auf der brasilianischen Seite eine 19 Kilometer lange Radtour für Mountainbikes zu Buchen . Erd,- Wald,- und gepflasterte Wege beinhalten die Tour des binationalen Wasserkraftwerks Itaipú.

Geplant sind 4 Stopps und ca. 2 Stunden Fahrzeit. Mit von der Partie ist ein Begleitfahrzeug was bei Reparaturen zur Seite steht und ein Krankenwagen für Notfälle.

Für nur 8 Euro ist das Angebot voll das Schnäppchen.

Freilaufende Kühe vor unserem Haus. Gewohnheitsmäßig werden die Kühe morgens raus gelassen um zu Fressen. Abends gehts dann wieder nach Hause.
Unverantwortlich von dem Besitzer. Gibt immer wieder schwere Unfälle deswegen.

Der Frosch hat sich bündig mit der Grasnarbe eingegraben. Einen "besseren" Platz hätte er sich nicht suchen können. Wäre fast draufgetreten. 😉

Junger Kardinal, die rote Färbung kommt erst wenn er erwachsen wird.
Kardinal, Cardinal Guyra tiri, Paroaria coronata

Der Friedhof gehört dem “Deutschen Verein Patria” an. Hier finden Landsleute deutscher Abstammung ihre letzte Ruhestätte.

Ein bekanntes Adelsgeschlecht liegt hier begraben.
Josef Palffy Daum, Fürst von Teano, Graf von Pressburg.

Der Name wurde 1425 erstmalig erwähnt. Das Adelsgeschlecht hatte Ländereien in Östereich, Italien, Ungarn und Tschechien.

Joseph Wilhelm Leopold Ferdinand Laval Maria Heinrich Palffy-Daun de Erdöd verstarb in Asuncion.

Ruhestätte der Gründer vom Hotel Del Lago.
Wahrzeichen und Kulturgut von Paraguay. Über das 1888 vom deutschen Guillermo Weyler eröffnete Hotel gibt es viele Mythen und Geschichten.

Viele Menschen aus der “High Society“ haben hier residiert. Im Speisesaal gibt es viele Bilder berühmter Gäste.

Früher reisten die Gäste mit dem Schiff nach Paraguay, dann mit der Eisenbahn und mit dem Boot bis zum Hotel.

UNESCO-kulturelles Erbe.

Besuch auf dem Deutschen Friedhof in San Bernadino. Das Grab von Dr.Bernhard Förster. Ehemann von Elisabeth Nietzsche. Wie aus der Geschichte bekannt ist, wollte das Paar eine Kolonie aus "reinen" Deutschen, der arischen Rasse gründen.

Trotz der vielen Propaganda hat sich der Wunsch nicht erfüllt.
Nach dieser Niederlage zog sich Förster 1989 in das Hotel del Lago zurück und
beging nach zehn Tagen Selbstmord mit Morphium und Strychnin.

Achzehn vegane Burger auf Vorrat. Zwei mussten schon zum probieren herhalten. 😀

Eine Charge von Kichererbsen und die andere von braunen Bohnen. Vorgebacken im Ofen,
dann fallen die auch nicht auseinander.

Zwei Testchipas zum probieren... 😀
Habe Chipa auf Vorrat gemacht. Die Teiglinge werden eingefroren und bei Bedarf ausgebacken. Jetzt wenn es frisch ist schmecken die super mit Kocido.

Familie Canario, Kardinal und eine Ohrflecktaube beim Fressen. Morgens ist immer der Fressnapf gut besucht.

Im Vordergrund streiten sich zwei Juveniles vom Canario ...

Schubertia grandiflora... kommt in vielen Ländern in Südamerika vor.
Die Liane ist in Paraguay heimisch geworden.
Endlich habe ich die Pflanze beim Blühen gesehen.
Famílie Apocynaceae.

Mangomuß... Zucker, Zimt, Zitrone...
Rausgekommen ist frische Mangomarmelade.
Gut gelungen. Das war das erste Mal das ich Marmelade koche. 😀

Heute gibts Picadas...

Champions, Saure Gurke, Palmherzen, selber gebackenes Brot und geräucherten Paraguaykäse.

Dazu ein Marquesas de Caceres aus Spanien. Der Wein war ein Geschenk von Freunden aus Valencia die uns besucht haben.

Ein Weißhalsreiher frisst einen kleinen Caiman.
Größe: 75cm, Einzelgänger, Lebensraum Feuchtgebiete.

Foto zur Verfügung gestellt von Danny Gilliam

Garza mora, Hoko guazu, Ardea cocoi, Cocoireiher

Erstmalig habe ich geräucherten ParaguayKäse gekauft.
Kleiner Händler, sehr viel Auswahl an Sorten in verschiedenen Reifestadien.

Mit gefällt: Vor dem Kauf kann jede Sorte probiert werden und er erklärt auch super die Herstellung. Der Käse ist sehr gut im Geschmack.

Heute war nochmal zum probieren, am Wochenende gibts Picadas (Häppchen) davon mit einem guten Rotwein...😀

Show older
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!