@ulrichkelber Ich verstehe das leider nicht. Mein gesunder Menschenverstand sagt: Wenn ich solche Drittressourcen einbinde, muss ich eine Einwilligung einholen. Ob ich die Daten nutze und/oder der Dritte ist doch unerheblich?! Bei Google Analytics nutzen doch immer beide Parteien die Daten... Und die Nutzung von Google ist doch wesentlich schlimmer.

Oder geht es hier mehr um die "explizite Einwilligung" und "datenschutzkonforme Einwilligung"? Die sollte m. E. nach immer eingeholt werden...

@ulrichkelber
Hallo Herr Kelber,
Sie schreiben .."erhobenen Daten auch für eigene Zwecke nutzen".. Was macht den Unterschied (bei einer Einwilligung) aus, ob der Webseitenbetreiber oder der Drittanbieter die Daten verwendet? Es gibt demnach einen Unterschied zw. Selbst- und Drittnutzung. Ich selber finde die Weitergabe wesentlich schlimmer. Der Artikel zielt m.E. nach auf die Eigennutzung ab. Eine datenschutzkonforme Einwilligung wird doch aber in beiden Fällen benötigt?!

@Danijel Z.B. hat der Website-Betreiber keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung der weitergeleiteten Daten beim Drittanbieter

Follow

@ulrichkelber OK, ich glaube ich weiß was mein Fehler war: Den ersten Satz in der Pressemitteilung habe ich etwas missverstanden.

Der Drittanbieter muss die Einwilligung einholen, wenn er die dort erhobenen Daten nutzen möchte. Bedeutet also für Google, dass Google-Analytics-Daten von Google selber ohne Einwilligung nicht mehr verwendet werden dürfen.

Sorry für die Verwirrung und Danke für Ihre Antworten.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!