Am 30. März 2022 will die EU-Kommission einen zweiten Gesetzentwurf vorlegen, der alle Anbieter von E-Mail-, Messaging- und Chatdiensten zur flächendeckenden und verdachtslosen Durchsuchung privater Nachrichten zwingen soll.

Was man dagegen tun kann: chatkontrolle.de/

Follow

@kuketzblog ich kann es langsam nicht mehr hören. Wenn wir alle mündig + (digital) gebildet wären, dann wäre uns das egal, weil wir freie Software nutzen, auf andere Dienste umsteigen würden... Dann würde eben keine Kommunikation mehr über die kontrollierten Dienste laufen :awesome: nach dem Motto: stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Sowieso gibt es bereits zwei Welten was das angeht. Die mir-egal-Welt wird nicht wirklich kleiner. Der Rest geht in die andere Welt: Gut und auch böse

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!