Der build für Mako ist nun auch durch.

Stand der Sicherheitsupdates: 05.09.2019

Download: url.kvfg.eu/losflomako

Ochnöh. Das kann ich jetzt nicht brauchen. Nicht einmal Enigmail will noch.

Das geht hier inzwischen fast automatisch und nebenher, der 14.1er build für Flo. Ich muss nur noch einmal intervenieren und das Tablet via USB anschließen. Ansonsten köchelt meine "Buildmachine" (an dieser Stelle immer wieder ein Danke an @thumper) alleine vor sich hin, mischt die Zutaten und schiebt den Auflauf in den Ofen.

Stand der Sicherheitsupdates ist nun: 05.09.2019

Download: url.kvfg.eu/losflomako

Der LOS 15.1 build für Mako kommt dann noch. Muss jetzt aber los ...

stuttgarter-nachrichten.de/inh

Naja ... Schnappatmung. Der Autor meint, der Initiator sei der Schuldige und nicht die Projektbegleitung.

Da will ich zuerst mal das Gutachten lesen, bevor ich mich dazu äußere. Aber da rechnungshof.baden-wuerttember steht heute noch nichts dazu.

Mist. Zu früh gebaut. Die Septemberpatches sind noch nicht da.

Shutter ist für mich noch immer die Referenz an Screenshottools unter Linux, aber leider ist der letzte Commit 2 Jahre alt und das Programm ist zunehmend schwieriger zum Laufen zu bekommen.:

github.com/dniku/shutter

Ein Tool, das wesentliche Funktionen von Shutter hat und aktualisiert wird, ist KSnip:

github.com/DamirPorobic/ksnip

Es könnte zu einem echten Ersatz heranwachsen, denn aktuell fehlen nur noch Features wie "torn paper" zum vollendeten Glück.

Dichtungsringe für den Verdampfer selbst drucken geht, sofern diese nicht zu klein sind. Es entstehen zwar keine Schönheiten, aber sie funktionieren und retten hier einen älteren und lieb gewonnenen Verdampferkopf.

Meine ersten Schritte für einen Cubis Pro sind im Blog:

bdjl.de/localhost/?p=5331

Nicht ganz mein Alltag, aber mein Ältester steht voll auf den Channel von 3brown1blue. Also war ich auch mal gucken.

Ich muss gestehen - bei der Präsentation hier hing ich am Haken:

invidio.us/watch?v=jsYwFizhncE

Interessantes Rätsel, was die Anzahl der Kollisionen mit Pi zu tun hat ... (muss aber umgehend gestehen, dass ich dann die Erklärung nur mehr oder weniger staunend und nie mit vollem Verständnis habe nachvollziehen können).

Einige alltagstaugliche Hinweise, die man / frau / einhorn beachten kann, um weniger eigene Daten ins Netz zu pusten:

digitalcourage.de/blog/2019/se

... ein kleiner Würfel Erfolg.

Lose Schrauben anziehen, wenn es sein muss PINDA probe auf den richtigen Abstand bringen, dann die Achsenkalibrierung X mal durchlaufen bis die Probe ordentlich aussieht und dann einen Testcube drucken.

Ich komm nun endlich zum eigentlichen Modell, das ich heute "mal schnell" drucken wollte ...

5-Minuten-Terrine sieht anders aus.

Der übliche Testcube aus Blender läuft nun sauber durch ... oder zumindest nimmt mein Drucker nicht schon den ersten Layer und schlonzt diesen über das Druckbett.

Noch ein paar Minuten dann weiß ich mehr ...

Nach stundenlangem Gefummel hab ich nun endlich die Kalibrierung meines 3d Druckers wieder so lala im Griff. Der meinte nämlich heute, er müsse schon beim ersten Layer mit dem Druckkopf in die Pampe fahren und mein Modell mitnehmen.

Die restlichen Probleme bekomme ich jetzt hoffentlich auch noch erledigt.

Arbeitsthese: Der MK3 mag keine Modelle, die ich mit Cura schnitze. Nehme ich den Slicer von Prusa, denn sieht es gleich viel besser aus.

... und nun ist das Image für Mako ebenfalls gebacken und liegt hier:

url.kvfg.eu/losflomako

Sicherheitsupdates nun auch hier: 05.08.2019

... und endlich ist das Image für Flo mit den Sicherheitspatches bis zum 05.08. da:

url.kvfg.eu/losflomako

Ging nicht flotter. Mein "Backofen aus Isny" stand zu Hause und ich hatte es am Wasser mit einer eher ranzigen Netzverbindung zu tun.

WLAN tut; OpenCamera tut - für mich waren das genug Tests für den Alltagseinsatz. Läuft :android:

Cool und sachlich bleiben. Eine Argumentationshilfe als Poster in Form eines Entscheidungsbaums, die strukturell auf viele Themenbereiche und nicht nur in Sozialen Medien angewandt werden kann:

regenwald-schuetzen.org/filead

Sollte ich mir zu Herzen nehmen :think_bread:

Da mein Glaube an die Fähigkeiten zur Selbstkritik bei derartigen Verstößen inzwischen gleich 0 ist (das basiert auf Erfahrungswerten - leider) habe ich gleich das hier genutzt:

kontakt.datenschutz-berlin.de

Der Bundesverband des NaBu gibt der US Datenkrake Google Informationen über die Besucher/innen seiner Webseite weiter:

checkgoogleanalytics.psi.uni-b

Auf der Datenschutzseite

nabu.de/wir-ueber-uns/datensch

steht aber (Stand: 28.07.2019 12:00 Uhr) nix zu Google.

Das ist sicherlich nur ein - äh? - bedauerliches Missverständnis 🤢

Show more
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!