Ab jetzt wird bei mir für jedes neu angeschaffte elektronische Gerät ein Altgerät zum Recycling gegeben. Wenn ich mich nicht von irgend einem Gerät trennen kann, dann wird auch nix Neues angeschafft. So.

Wir sind heute zum Advents-Kaffee bei unserer lieben 80-jährigen Nachbarin eingeladen.

Der Professor und die Griechen kommen auch.

Und ich finde, das klingt wie der Anfang einer total süßen Weihnachtsgeschichte.
❄️✨🎄

Verleser: "Kapelle der scherzhaften* Gottesmutter"

*) schmerzhaften

Ich hab mal bei Booking.com für das gleiche Hotel mit unterschiedlichen User agents/Browsern gesucht (jeweils natürlich die Cookies gelöscht) In Klammern, in welcher Reihenfolge sie aufgerufen wurden:

(3) macos 322,15€
(4) ipad 354,01
(6) iphone 296,38€

(1) android tablet Samsung firefox 319€

(2) windows firefox/edge 269,70€
(5) tor browser 322€

So wie sich der Artikel zum SPD-Parteitag liest, hat die Basis nun endgültig die neoliberale Schröder-Seilschaf zum Teufel gejagt.

Ich nehme es mal so zur Kenntnis und harre der Taten.

Nachtrag zum Metzger: Bei dieser Metzgerei handelt es sich um einen alteingessenen Betrieb. Der Besitzer ist in der CDU und für seine Partei politisch im Ort und in der Stadt aktiv. Ich finde es erstaunlich, dass er nicht nur passiv ("Jo, wenn die Kunden es unbedingt wollen, dann bekommen sie ihre Waren halt in ihre mitgebrachten Behälter") sondern auch aktiv versucht, Müll zu vermeiden. Also durch Anbieten von Pfand-Behältnissen,

Der Metzger im Ort verpackt Wurst und Fleisch schon jetzt in mitgebrachte Behältnisse und bietet ab nächstem Jahr Pfand-Glasbehälter an, um auch dann Verpackungsmüll zu vermeiden, wenn man selber keine Behältnisse mitbringt. *DaumenNachObenIcon*

Boah, ich habe ganz vergessen, was das für eine beschissene Fleißarbeit ist, einen 2700-Seelen-Ort mit Adressen zu versehen und Teile des Dorfes neu zu zeichnen, weil irgend jemand vor Jahren nicht sauber gearbeitet hat...

Ich verlange eine Gehaltserhöhug! ;-)

Anschließend waren wir noch in einem kleinen asiatischen Bistro am Bahnhof lecker essen. Wirklich lecker. Und die Besitzerin, eine Chinesin wie ich vermute, überraschte mich mit ihrer doch sehr ausgeprägten Ruhrpott-Sprachmelodie. ^_^

Ich war heute das erste mal unter der ehem. Reichsabtei St. Maximin in Trier. Dort befinden unter dem heutigen Bodenniveau über 1000 spätrömische Sarkopharge, In mehreren Etagen übereinander und in der Regel noch "bewohnt". Teilweise dienen sie als Fundament für die Kirche. Das ist so spannend und so eine tolle Atmosphäre dort, dass ich gar nicht mehr hinaus wollte.

Ich hatte übrigens die beste (und hübscheste) Antikenführerin der Welt. Zufälligerweise die @Thalestria auch auf Mastodon. ^_^

Meine Güte! Wie links die SPD doch ist! Eigentlich braucht es keine sozialistische Revolution mehr, man muss nur SPD wählen und alles wird gut.

Dass das in den letzten Jahrzehnten - ach wa s - im letzten Jahrhundert niemand geschnallt hat, liegt sicher nur an Kommunikationsproblemen.

Ich höre gerade den Live-Stream vom SPD-Parteitag. Da werden gerade die völlig ungerechten Dinge angeprangert, ohne den Urheber zu nennen. Also es werden die Folgen der Agenda 2010 beklagt, als hätte die SPD damit nichts, aber auch garnichts damit zu tun. Als sei sie schon immer völlig gegen diese Agenda 2010 gewesen.

Hat der Norbert Walter-Borjans gerade gesagt, dass nicht die Demokratie sich den Märkten unterzuordnen hat, sondern die Märkte der Demokratie?

DIESER LINKSRADIKALE SPINNER!!!11!

Apropos, die Führung unter St. Maximin ist übrigens eine öffentliche Führung. Wer also zufällig gerade in Trier weilt und da schon immer mal hin wollte und/oder gerne mal eine Führung bei mir machen wollte, heute Nachmittag ist die Gelegenheit. dominformation.de/dombesuch/fu

Gnihihi, eben auf einen Artikel von 2017 gestoßen, in dem der Autor meinungsstark erklärte, warum das mit Mastodon ein weiterer Rohrkrepierer bei den sozialen Netzwerken wird.

Nun ja. ^_^

Sehr spannend: Fallen Parkplätze am Straßenrand weg oder wird der Autoverkehr eingeschränkt, ist das Geschrei erst einmal groß. Gerade auch von Handel- und Gewerbetreibenden.

Allerdings hört das Geschrei schnell auf, wenn die Umsätze steigen. So geschehen in z. B. Wien und Toronto.

Ähnliches passierte, als in den 70er Jahren Innenstädte zu Fußgängerzonen umgewandelt wurden. Erst gab es Widerstand, dann rollte der Rubel.

Hier zum nachlesen: dasfahrradblog.blogspot.com/20

Ich gucke mir auf dem marktführenden Video-Portal Filmchen über Fahrradklingeln an , um die Klingel mit dem akustisch schönsten Klingelton herauszufinden... Ich hab doch einen an der Waffel...

Das Radfahren hat so einen Spaß gemacht, dass ich fast schon traurig war, als ich zuhause ankam. Nun aber erstmal einen heißen Tee.

"Zuhälterei meint die Ausbeutung von Prostituierten. Darunter fällt die Überwachung von Prostituierten oder die Bestimmung von Umständen der Prostitutionsausübung (z.B. Ort, Zeit, Ausmaß) zur eigenen Bereicherung, aber auch die Hinderung der Prostituierten, ihre Tätigkeit aufzugeben."

Wie schön man mit der Argumentation jegliches Arbeitsverhältnis killen kann.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!