#KaffeeMitMama

Heute brauche ich Aufmunterung. Und woher bekomme ich die?

Natürlich vom Internet - aber auch von mir selbst und ihr dürft mitmachen und euch auch aufmuntern!

Es geht ganz einfach:
1. Schritt: überlegt euch drei Sachen, die ihr richtig gut könnt, die aber idealerweise super unnütz sind.
2. Schritt: freut euch drüber. So richtig!
3. Schritt: (das ist das schwierige) hinterfragt das nicht... glaubt mir einfach 😉

Ich fang an. In den Antworten.

Follow

@Julia_Schmeer
Ich kann:

* spiegelschriftlich schreiben

* meinen Mitmenschen glauben machen, ich sei der ruhigste und ausgeglichenste Mensch unter dem Firnament (wie auch immer ich das mache...)

* auf einen riesigen Fundus an unnützem Wissen zurückgreifen und mir mühelos Neues aneignen

* den gesamten "Watzmann" von Ambros/Tauchen/Prokopetz mitsingen und mitsprechen

* saubere Luft zum stinken bringen. ;)

@Erdrandbewohner @Julia_Schmeer Aww, ich mag auch unnütze Fähigkeiten erzählen, aber mir fällt gerade keine einzige unnütze ein. 🙄

@Thalestria @Erdrandbewohner @Julia_Schmeer mMn ist keine Fähigkeit, die wir mit Leidenschaft ausleben, unnütz. Wenn das Ergebnis nicht der Gesellschaft nützt, dann zumindest doch der eigenen Ausgeglichenheit. Die wiederum nützt der Gesellschaft.

@Thalestria @Erdrandbewohner @Julia_Schmeer Mir auch nicht. Wieso könnt ihr alle soviel unnütze Sachen ? Ich kann gar nix unnützes.

1) ich kann 200 bei mir im Garten wachsende Pflanzen unterscheiden. Aber das ist nützlich.
2) ich kann lateinische Verben konjugieren – aber das kann man ja vielleicht auch nochmal brauchen.
3) ich kann mit einem Stück Schnur Fadenfiguren machen. Auch immens praktisch, wenn man mal kleine Kinder beschäftigen will.

@lilo
Ja, mir ist zwar auch noch was eingefallen, aber die finde ich allesamt für mich sehr nützlich. 😉
@Erdrandbewohner @Julia_Schmeer

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!