Follow

Eine bekannte FDP-Rampensau meint, dass das Schnitzel kein Luxusgut werden darf.

Doch, liebe FDP-Rampensau. Das Schnitzel (wie jegliches andere Fleisch) MUSS zum Luxusgut werden. Was aber kein Luxusgut mehr sein darf, sind fleischlose Alternativen, die in der Regel wesentlich teurer sind als das billige, tierquälerisch produzierte Fleisch.

Aber vielleicht kommst du nach ein paar Wahlen auch dahinter.

@Erdrandbewohner
Was für ein falsches Signal von der FDP-Rampensau.

@Erdrandbewohner
hätte eher gedacht die meinen das Steak. Schnitzel ist doch Sache der #CDU . So wie bei den Anderen die Frikadelle bzw. die Bratwurst.
#Altparteien

@Erdrandbewohner
Du unterschätzt die Zahl der Fleischesser, vielleicht lohnt es sich ja für die Wahlen (solange es unter den Wählern mehr Fleischesser als Vegetarier und Veganer gibt).

Ich gebe ihm übrigens recht, weil ich mir mein Schnitzel weiterhin leisten können will (was ab einem bestimmten Preis schwierig wird).

@MicMun Ich bin kein Veganer und kein Vegetarier. Und das braucht es auch nicht, um zu erkennen, wie pervers billig Fleisch ist. Und wenn man seine Augen nicht ganz verschließt, kann einem das Leid bei der Massentierhaltung nicht verborgen bleiben.

@Erdrandbewohner
Das war auch nicht auf dich bezogen.
Es ist nur voreilig zu sagen, dass es sich für die FDP bei den Wahlen negativ auswirkt. Nicht alle machen sich so viel Gedanken darüber.
Fleisch ist nun mal für viele ein Grundnahrungsmittel, vor allem weil man sich sonst informieren muss, wo man gewisse wichtige Nährstoffe (Eiweiß, Eisen, Zink, Selen, usw.) stattdessen bekommt.
Da muss man sich zu sehr mit der eigenen Ernährung beschäftigen 😉

@MicMun Mit dem Beschwören der Wohlstands- und Statussymbole der 50er - 80er Jahre wie das tägliche Fleisch, das Auto und möglichst weite Flugreisen kann man höchstens nur noch bei der Generation 60+ punkten. Ein Umdenken hat schon lange begonnen, wenn auch erst mal langsam. Was aber derzeit mit der jungen Generation (hier in Westeuropa) passiert, ist ein wahrer Paradigmenwechsel. Es liegt in der Natur der Alte-Leute-Parteien, dass sie den Knall nicht hören wollen.

@Erdrandbewohner
Du meinst, die laut demonstrierenden Jugendlichen sind automatisch in der Mehrheit?
Meinst du nicht, dass es auch noch medial nicht präsente junge Leute gibt, die es vielleicht auch noch so sehen, wie ihre Großeltern?
Laut wahl.tagesschau.de/wahlen/2017 haben auch Erstwähler und junge Leute AfD gewählt, ich glaube denen ist das Tierwohl ziemlich egal.
Aber du hast recht, gerade bei der medialen Stimmung ist so eine Aussage sicher nicht schlau.

@MicMun Die, die demonstrieren, sind nur die Spitze des Eisberges. Und nein, ein gesellschaftlicher Paradigmenwechsel ist nicht zwingend am Wahlverhalten festzumachen. Er passiert, wenn die Zeit dafür reif ist.

@MicMun @Erdrandbewohner Welches Schnitzel willst du dir den leisten? Das (reserve-)antibiotikaverseuchte aus der Massentierhaltung, bei der die Tiere "zurechtgestutzt" werden, damit sie sich "besser" halten lassen?
albert-schweitzer-stiftung.de/…
www.bund.net/themen/massentier…

Oder ein Schnitzel von Schweinen, die etwas artgerechter gehalten werden, Tageslicht sehen, sich bewegen und suhlen können etc.? Ja, diese Schnitzel sind etwas teurer. Und das ist auch gut so!

@Erdrandbewohner @fasnix auch wenn ich noch so gerne Schnitzel esse, stimme ich zu.

Bloß nicht Soylent Green als Alternative...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!