Follow

Wie man die Verkehrswende (willentlich) glorreich verkackt:

"Für Planung und Bau von Radschnellwegen hat das staugeplagte Land Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr gerade einmal 9,25 Millionen Euro übrig. Für Autobahnen und Bundesstraßen gibt es dagegen allein in diesem Jahr und allein in NRW 1.355,6 Millionen oder 1,3556 Milliarden Euro." (taz)

Wobei man Radschnellwege sogar (fast) kostenlos bekäme. Einfach geeignete Autobahnen zu Radschnellwegen umwidmen.

Ich habe mal das Verhältnis der Ausgaben für Autobahnen und Bundesstraßen zu den Ausgaben für Fahrradschnellwege in NRW visualisiert.

@Erdrandbewohner ich habe einen eRoller (Moped), dürfte ich dann auch auf diesen Wegen fahren?

@Erdrandbewohner Und die Kosten für Scheuers Mautdebakel kursieren inzwischen geschätzt bei ner halben Millarde Euro.

@imageschaden @Erdrandbewohner Das Geld ist ja nicht weg. Er hat es nur nach seinen Vorstellungen verteilt.

@Erdrandbewohner Ich zweifle, ob sich das von Bundesland zu Bundesland allzu gravierend unterscheidet.

@Erdrandbewohner
Passt ins Bild. Nach der Solarindustrie zerstören sie die für Windkraftanlagen.

Und bestimmt findet sich demnächst ein Polittrottel, der die Klimakrise für beendet erklärt.

Also wofür Fahrrad?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!