Follow

Sehr spannend: Fallen Parkplätze am Straßenrand weg oder wird der Autoverkehr eingeschränkt, ist das Geschrei erst einmal groß. Gerade auch von Handel- und Gewerbetreibenden.

Allerdings hört das Geschrei schnell auf, wenn die Umsätze steigen. So geschehen in z. B. Wien und Toronto.

Ähnliches passierte, als in den 70er Jahren Innenstädte zu Fußgängerzonen umgewandelt wurden. Erst gab es Widerstand, dann rollte der Rubel.

Hier zum nachlesen: dasfahrradblog.blogspot.com/20

@Erdrandbewohner Ich wünschte, Du hättest Recht mit dieser Einschätzung, und mag auch sein, dass es irgendwo funktioniert. In den meisten Fällen passierte ja aber, dass die Leute halt nicht mehr zum Shoppen in die Innenstadt fuhren, sondern in die verdammten Malls auf der grünen Wiese. Wenn ich an mein geliebtes kleines Norden denke, ach was ein Trauerspiel.

@balouqlc Ich denke, das gilt vor allem für größere Städte. In kleinen Käffern dürfte das eher nicht funktionieren.

@Erdrandbewohner @balouqlc

Da wird das aber regelmässig gemacht, um die Innenstadt attraktiv zu machen. Immerhin gibt das einer kleinstadt meistens einen zentralen Marktplatz zurück, mit Cafe, Eisdiele und Bäckereikette. Aber ansonsten ist es dann wohl eher tot...

@ckeen @balouqlc Richtig, im kleinen halt. Wobei es nicht immer Erfolg hat, was an diversen Faktoren liegen kann.

@Erdrandbewohner Hast Du mein geliebtes Norden jetzt kleines Kaff genannt? Freundchen, da fährt immerhin noch ein IC. ;-) Und liebe @Thalestria Ich glaub, Dein Liebster möchte morgen mal Auberginen zum Abendessen. 😂😂

@Erdrandbewohner Aber mal ernsthaft: Hab so was Trauriges auch schon in Großstädten gesehen. Chemnitz ist so ein furchtbares Beispiel. Das riesige Chemnitzcenter, dass noch nicht mal auf dem Grund der Stadt Chemnitz erbaut wurde und eine tote Innenstadt.

@balouqlc Tja, das ist verfehlte Politik. Wenn die Innenstadt grundsätzlich jegliche Attraktivität verliert, dann dürfte es auch kein Problem mit zu viel Verkehr geben. Auch im Ruhrpott gibts inzwischen völlig verödete Innenstädte, da hält sich nicht einmal ein Dönerladen.

@Erdrandbewohner Ja, und dann dieses widerliche völlig überdimensionierte Zentro in Oberhausen. Man möchte heulen

@balouqlc Eben sowas sollte nicht passieren dürfen. Der Pott ist immer noch gebeutelt vom Strukturwandel, dann wird auch noch der Handel unter anderem durch solche riesigen Zentren kaputt gemacht.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!