Follow

Gerade gelernt: Die Zahl der Fahrgäste in den Trierer Stadtbussen ist in den letzten sechs Jahren um elf Prozent eingebrochen. Was einhergeht mit regelmäßigen Tariferhöhungen.

Tatsächlich ist es so, dass wir für das Geld, das wir für die Busfahrt in die Innenstadt und zurück im preiswertesten innenstadtnahen Parkhaus 5 Stunden parken können. Wenn wir zu zweit in die Stadt fahren, wäre der ÖPNV (nach der Fahrt mit dem Taxi) das wirtschaftlich unsinnigste Transportmittel.

@Spreepunk Von hier bis in die Innenstadt sind es etwa 10 Kilometer, also 2 Zonen. Eine reguläre Einzelfahrt kostet 2,90 €. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Leute lieber mit dem Auto fahren.

@Erdrandbewohner Das sind wirklich heftige Fahrpreise.
So wird das mit der Verkehrswende eher schwierig.

@Spreepunk Trier hat mit die höchsten ÖPNV-Tarife in Deutschland. Angeblich sind diese hohen Tarife "alternativlos". Klar...

@Erdrandbewohner
2,90 ist ja günstig.
Von hier nach Bremen, 3 DB Haltestellen, einfache Fahrt ca. 5€ pro Person.
Wenn du mit 4 Personen z.B. zum Weihnachtsmarkt fahren willst kostet selbst das Niedersachsenticket mehr als Auto und Parkhaus
@Spreepunk

@Erdrandbewohner
one Way Kurzstrecke = 4 Haltestellen = ~15min Fußweg = 1,80€
Da sind die 10km in Trier aber günstig
@Spreepunk

@Stellwerk Kurzstrecken, also eine Zone kosten hier 2,10 Euro. Zwei Zonen (was die Fahrt vom Vorort in die Innenstadt wäre) kostet 2,90 Euro. Billig ist das nicht. @Spreepunk

@Erdrandbewohner
Zone ≠ Kurzstrecke
Zone kann n-1 Stationen sein mit n-1 Umsteigen in Bus, Straßenbahn, Regionalbahn.
Kurzstrecke ist Liniengebunden. Einsteigen - Aussteigen und das war es
@Spreepunk

@Stellwerk Ok, da haben wir ein anderes System hier. Hier gibts nur Zonen. Selbst wenn du nur eine Station fährst, wird der Preis für eine Zone fällig. @Spreepunk

@Erdrandbewohner @Spreepunk 2,90 ist ab dem 1.1.2020 der Preis für eine Einzelfahrt in einer Zone in Hannover. Bei den Parkhäusern gab es seit Jahren keine Preisveränderung.

@Erdrandbewohner
Das ist seit Jahren mein Reden.
Bahn und Bus wird immer propagiert, ist im Verhältnis zum Individualverkehr aber oftmals einfach zu teuer.
Da nutzt auch das ganze Schönreden nichts.
Es ist *meiner Meinung* nach auch der falsche Ansatz das z.B. über höhere Kraftstoffpreise Regeln zu wollen.
Der ÖPNV muss attraktiver werden.
Günstigere Preise, mehr P+R Möglichkeiten, günstige Taktung etc.

@dsw28 Möglicherweise wäre es ja auch ein Ansatz, die Parkgebühren in der Stadt zu erhöhen, was dann den ÖPNV zusätzlich finanziert. So als Idee.

@Erdrandbewohner
Zum Beispiel.
Dann würden sich jedoch die Parkhausbetreiber wieder aufregen.
Eine Möglichkeit wäre z.B. auch eine Art Maut für die Innenstadt, wie z.B. in London.
Anwohner und Lieferverkehr frei, alle anderen zahlen grundsätzlich um mit dem Fahrzeug in die Innenstadt zu kommen.
Freie Parkhäuser an günstig gelegenen Standorten mit preiswerten Ticketpreisen für den ÖPNV

@dsw28 Interessanterweise werden hier (bis auf ein kleines privates Parkhaus) alle innenstadtnahen Parkhäuser von den Stadtwerken betrieben - also die, die auch den ÖPNV anbieten.

@Erdrandbewohner
hier in OL kostet so ne Busfahrt fast drei Ocken.

Für das Geld hol ich mir doch lieber n gutes Brot.

@wuffel Schon, aber die Oma mit der kleinen Witwenrente bleibt lieber Zuhause und spart das bisschen Geld für die absolut notwendigen Fahrten zum Arzt. Der soziale Aspekt bei den höhen ÖPNV-Gebühren ist eine Katastrophe.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!