Ich hätte aus Planungsgründen eigentlich gerne eine Luftaufnahme des Gartens. Dann könnten wir darauf Häuserformen ausprobieren und schauen, wie die sich mit den teilweise geschützten Bäumen und der Hütte vertragen.

Pro: einfach Kamera unter die Drohne hängen und los.

Contra: es herrscht Flugverbot, weil die U-Bahn direkt daneben fährt. Außerdem wären fremde Grundstücke mit im Bild
Und ich bin ein ziemlich ordentlicher Pilot und halte mich an die Luftraum-Gesetze.

@fmai Na, man kann den Garten auch klassisch vermessen, samt Baumbestand darin und dann auf Papier übertragen. Allerdings habe ich das gelernt, aber es ist kein Hexenwerk. Einen Theodoliten kann man sich sicher ausleihen.

@Erdrandbewohner @fmai
Das würde mir richtig Spass machen. Hab mit so nem Ding noch nie was gemacht.

Follow

@wuffel Wobei du nicht einmal einen Theodoliten, sondern nur ein großés Maßband brauchst, wenn du das Grundstück nur in 2-D aufnehmen möchtest. Ja, es macht Spaß. ;-) @fmai

@wuffel Sowas braucht man, um ein Land zu entdecken, nicht um Land zu vermessen. ;-) @fmai

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!