Follow

taz:
"Gerade jetzt bei Corona zeigt sich, wie egoistisch die Menschen sind. Ihnen geht es hier gut, die wissen gar nicht, was Unfreiheit ist. Und dann stellen sie sich hin und sagen, sie fühlen sich ihrer Freiheit beraubt. Das ist der größte Schwachsinn. Ja, sind wir denn unfrei, weil wir zum Schutz anderer Masken tragen, Abstand halten und keine Partys feiern? Nein." (Esther Bejarano, 96, Holocaustüberlebende)

@Erdrandbewohner Thema Egoismus: erinnere mich an eine Studie in Brasilien, die zeigte, dass Maskenverweigerer tendenziell eher Egoisten sind. Glaube meine Literaturverwaltung hat die sogar noch. (So jemand an der Quelle zum nachlesen interessiert ist, such ichs nochmal raus.)

@Erdrandbewohner
Häufig, wie auch in meinem Fall, geht bei der Kritik nicht um die eigene Freiheit. Ich persönlich fühle mich durch die Massnahmen nicht eingeschränkt, was den meisten Privilegierten so gehen sollte.
Mir und damit uns, die wir uns mit historischem Wissen Sorgen machen, geht es um den immer währenden Kampf um die Lebensfreundlichkeit und den gegenseitigen Respekt in unserer Gesellschaft aber auch um den Erhalt unserer hart erkämpften Grundrechte.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!