Follow

Sehr cool. In München können sich PendlerInnen, die von außerhalb mit dem Zug in die Stadt zur Arbeit fahren, sich (gegen eine Kaution) ein Rad dauerhaft ausleihen, um damit die letzte Strecke zum Arbeitsplatz zu fahren.

Die Räder sind ehemalige Schrotträder, die von der Stadt aufgesammelt wurden. Die Räder wurden von Jugendlichen und jungen Erwachsenen wieder fit gemacht, die sonst keine berufliche Perspektive hätten.

Bin gespannt, wie das Angebot angenommen wird.

sueddeutsche.de/muenchen/muenc

@Erdrandbewohner Ich wünschte ich könnte solche Nachrichten auch über #Graz lesen, aber hier wird nur von irgendwelchen U-Bahnen fantasiert, oder von Gondeln über der Stadt...

@linos Was sicher auch sehr sinnvoll und nötig ist - wenn es denn mal angegangen wird. Aber eine Verkehrswende besteht aus vielen kleinen und großen Einzelmaßnahmen, sich auf teure Leuchtturmprojekte zu konzentrieren, bringt gar nichts vorran.

Hier in Trier wird eine ÖPNV-Seilbahn (in der man ein Rad mitnehmen kann) zu den Höhenstadtteilen ebenfalls diskutiert. Und ich halte sie für absolut sinnvoll, weil kaum jemand aus dem Tal mit dem Rad hoch fährt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!