Follow

Solltet ihr mal an einer Flutkatastrophe teilnehmen und tatsächlich eine Hausratversicherung haben, die auch Elementarschäden abdeckt, dann werft bloß nichts weg, die Versicherung will es sehen, sonst zahlt sie nix. Fotos und Belege reichen ihr offenbar nicht. Müsst ihr halt so lange zwischen Trümmern und Dreck leben.

Die hammse doch nicht mehr alle... 🤬

@Erdrandbewohner Welche Versicherung? Dürfte man das hier schreiben oder gibt es dann Ärger?
Bei sowas fragt man sich dann immer, warum man überhaupt eine Versicherung besorgen sollte, wenn die sich eh davor drücken, den Schaden zu zahlen.

@bastian Ich halte lieber den Ball flach, bis wir einen Ablehnungsbescheid in den Händen halten.

@bastian
Ganz einfach.
Weil es ansich eine gute Sache ist, die dir mitunter den Arsch retten kann.

Aber es ist doch völlig klar, dass die ungerne zahlen. Wäre ja weniger Profit dann. Und das ist im Kapitalismus nun mal das einzige was zählt.

@Erdrandbewohner

@nuron Ja klar! Dass die aber unproblematisch im Schadensfall zahlen ist meiner Ansicht nach das beste Argument dafür, eine Versicherung abzuschließen. Niemand will sich im Schadensfall mit der Versicherung rumärgern. Meine Mutter hatte da zum Beispiel glaub ich nie Probleme, weil 'ihre' Firma guter Kunde bei der selben Versicherung war. Das ist eben auch eine echt gute Werbung, wenn die Versicherung zahlt. @Erdrandbewohner

@bastian @Erdrandbewohner @nuron ich habe mal den Tipp bekommen die Rechtschutzversicherung auf jeden Fall immer über eine andere Gesellschaft zu machen als die anderen Versicherungen. 😕

@utzer
Rechtsschutzversicherungen sind aus diesem Grund per se immer eigenständige Unternehmen, auch wenn sie zum Konzern gehören.
@nuron @Erdrandbewohner @bastian

@Erdrandbewohner
Na, das nennt man "völlig unbürokratisch" - wir sind nicht bei der Wohlfahrt sondern im knallharten Gewinnmaximierungszeitalter...echt kacke!

@Erdrandbewohner
Einfach alles wie es ist der Versicherung schicken, als Beweis. Zwei Vorteile :
Du hast das zeug los und die Versicherung hat den Beweis

@Erdrandbewohner
Letztens auch im Fernsehen gesehen... Die haben echt nen Arsch auf.

@Erdrandbewohner
Sie nehmen das Geld / die Beiträge gerne.
Immerhin wird man vom Behalten reich und nicht von ausgeben / erstatten.

#Arschgeigen

@Erdrandbewohner Ist es erwünscht, Erfahrungsberichte dahingehend hier zu posten? Ist zwar von Twitter aber konstruktive Inspirationen können eigentlich nicht schaden. =)

@Erdrandbewohner
Tja. Ist halt der Zeitgeist. Genommen wird gerne und viel, Gegeben aber überhaupt nicht gerne. Und der Witz ist, wäre es andersherum würde es genauso funktionieren, nur dass es allen gut ginge. Aber wer will das schon. Dann ist man ja nicht besser (weil reicher) als der Rest. Sry, für diesen Anflug von Sozialismus (dem Wortsinn entsprechend, nicht der politischen Ausprägung folgend), dass reicht jetzt auch wieder. - 1/2

Zurück zum Turbokapitalismus und dessen Segnungen.
Es tut mir sehr leid, dass Du in dieser Situation bist. Ich hoffe Du bekommst unbürokratisch alles ersetzt. @Erdrandbewohner - 2/2

@Erdrandbewohner Versicherungs-Leitsatz: "Immer erst mal ablehnen, wenn es droht, teuer zu werden!" @krinkk

@Trojaner @krinkk @Erdrandbewohner man kann in Österreich Behandlungskosten von Privatärzten bei der Gesundheitskasse einreichen. Die werden zu mehr als 50% prinzipiell einmal abgelehnt. Wenn man ein zweites mal einreicht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es bewilligt wird.

Weiß ich deshalb, weil h ich beruflich mit genau jenen Leuten zu tun hatte...
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!