@Erdrandbewohner Der Baum ist weg für immer oder liegt das am Bildausschnitt?

@benni Der Baum wurde gefällt. Was man auf dem Foto nicht sieht: Der Stamm war so stark beschädigt, dass der Baum nicht überlebt hätte.

@Erdrandbewohner @benni Es hätte aber nen neier gepflanzt werden können, oder?

@jfml Sicher. Warum keiner gepflanzt wurde weiß ich nicht. Vielleicht kommt das ja noch oder halt an einer anderen Stelle. @benni

@alm10965 Klar, im Trümmer beseitigen hat man ja schon Erfahrung! ;-)

@schmetterlingstraum Ja, war es für uns auch. Wie stark die Wassermassen durch den Ort gerauscht sind, habe ich erst realisiert, als ich die Todesangst der Feuerwehrleute gesehen habe, die per Boot Menschen evakuieren wollten und einfach mitgerissen wurden.

@Erdrandbewohner Bei uns wird in der Stadt derzeit nur geteert. Nach dem Motto: Hauptsache es läuft, Kosmetik kommt später.

Von wo sind die Bilder?

@mj Aus Trier, Stadtteil Ehrang. Hier ist das Flüsschen Kyll von durchschnittlich 80 cm auf über 8 Meter angeschwollen und über 700 Häuser überflutet, sowie alle Dörfer, die an der Kyll liegen.

@Erdrandbewohner Von Ehrang habe ich im Radio was mitbekommen, wurde aber nicht gesagt das es Trier ist. Da hat es bei euch ja auch kräftig zugeschlagen.

@mj Ja, aber wir haben keine Toten zu beklagen. Da bin ich sehr froh drum. Trotzdem - viele Häuser werden bis zum Winter keine Heizung haben, es gibt immer noch Straßenzüge ohne Telefon und Internet, viele Gebäude haben teils schwere Schäden.

@Erdrandbewohner Hier heißt es, mal so und mal so. Sehr merkwürdig. Es könnte sein dass hier das Rathaus abgerissen werden muss.

@Erdrandbewohner Das ging ja fix. Aber wo die Straße schon mal offen war, hätte man ja gleich noch etwas Glasfaser verlegen können 😈

@irrelefant Dafür werden jetzt im ganzen Dorf die Straßen aufgerissen, um Gasanschlüsse zu verlegen, weil niemand mehr eine Ölheizung hat und auch keine neue mehr will.

@Erdrandbewohner Krass. Ich hab irgendwie automatisch erwartet, dass das mindestens 3 Monate dauert...

@xpac Ich auch. Die Straße wurde erst ein paar Tage vor der Flut fertiggestellt, deswegen noch die Paletten mit den übrig gebliebenen Pflastersteinen auf dem ersten Bild. Ein paar Tage nach der Fertigstellung konnten sie praktisch neu anfangen.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!