Follow

Davon habe ich heute zum ersten mal in einem Podcast gehört: Bürgerradwege. Weil die Kommunen es nicht hinbekommen (wollen), planen und bauen Bürger*innen oft mit Unterstützung örtlicher Baufirmen die Radwege einfach selber.

Das finde ich absolut großartig!

@Erdrandbewohner Einerseits großartig, ja, andererseits ein Armutszeugnis für die Kommunen 😐

@mnmlist Klar ist das ein Armutszeugnis. Aber viel wichtiger finde ich, dass die Menschen bereit und erfolgreich darin sind, die Dinge selber in die Hand zu nehmen statt zu schimpfen und zu resignieren.

@Erdrandbewohner Find' ich auch. Bleibt zu hoffen, dass nicht irgendein Verwaltungsfuzzi das dann verbietet und es "zurückgebaut" werden muss.

@Rako_Lohgar Die Wege wurden rechtssicher geplant und offiziell abgenommen. Fantastisch, was die Bürger*innen da in Eigenregie geleistet haben und leisten.

@Erdrandbewohner Manchmal hätte ich Lust meinen Job zu kündigen und nur noch an solchen Projekten mitzuwirken.

@Anikke Muss ne wahnsinnige Arbeit zu sein, das zu initiieren, zu planen und es durchzuziehen. Ich ziehe meinen Hut vor allen Menschen, die das möglich machen!

@Erdrandbewohner Das glaube ich sofort. Aber ist so eine durchweg sinnvolle Aufgabe. Und man sieht, was man geleistet hat. Das finde ich toll.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!