Follow

E-Scooter sind ja auch noch keine richtige Alternative. Fast alle im Handel befindlichen E-Scooter sind NICHT für den Sraßenverkehr zugelassen.

Die E-Scooter, die nach der neuen Verordnung zugelassen sind, kosten über 2000 Euro. Das ist ja nur ein schlechter Scherz.

@imageschaden OK, das ist dann tatsächlich etwas günstiger. Kann aber immer noch nicht mit den auf der übrigen Welt gebräuchlichen Scooter für 200-300 € mithalten.

@Haydar Ja, das hat unser Verkehrsministerclown gut hinbekommen, durch die endlose Verschleppung der Regelung.

Bestimmt reiner Zufall, das einer der zugelassenen Scooter für 2.000 Ocken von nem dt Autohersteller PÜNKTLICH aufm Markt war ...

@Haydar Das Ganze ist m.E. nur ein weiteres Geschenk des be.Scheuer.ten Verkehrslobbyisten an die Automobilindustrie.

@Haydar In ein paar Jahren werden die Verordnungen dann einigermaßen sinnvoll europaweit angepasst werden und alle early Adopter ein zweites Mal bestraft...

2000 Euro ist etwas hochgegriffen, die meisten liegen zwischen 1000 und 1500 Euro. Trotzdem zu teuer um sich durchzusetzen - versichern muss man ja auch noch...

@hoernchen72@mastodonten.der Metz Moover, der zumindest in der Presse immer als erstes genannt wird, kostet lt. Online-Shop derzeit 1998,- €

@Haydar der Metz Moover konnte schon nach ALTER Regelung (als Mofa) zugelassen werden und ist ein veritabler Brocken...

@Haydar
Meine aktuellen Tipps : Moovi, Egret 8, Egret 10

Reichweite/Komfort/Grösse von Links nach Rechts :)

Alle zu teuer - aber das wissen wir ja schon...

@Haydar Die Presse schreibt eh über E Scooter als sei sie das Infoblatt des CSU-Verkehrsministerium...

@Haydar Man muss auch genau prüfen ob man die gekauften eScooter dann im Nahverkehr mitnehmen darf. Normal sind versicherungspflichtige Fahrzeuge ausgeschlossen.

Jeder Verkehrsverbund muss das einzeln regeln.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!