und , was getan werden kann:
- Nutzt eure Geräte solange sie funktionieren
- Wenn Neuanschaffung nötig ist, kauft refurbished Geräte
- Nutzt sparsame Geräte
- Nutzt sparsame Betriebssysteme, diese laufen auch besser auf älterer Hardware (vor allem Linux).
- Beim Streaming SD oder maximal HD nutzen, 4K ist ein Klimakiller

Links zum Thema:
Wie mache ich meine IT grün?
senioradmin.de/GreenIT2020.htm

Energieverbrauch von verschiedenen Betriebssystemen
senioradmin.de/Energieverbrauc

Follow

Als Nachtrag:
11 wird mindestens eine Intel-CPU der 8. Generation oder AMD Ryzen CPU der 2. Generation benötigen. Also sind grob alle Rechner von vor 2017 nicht Windows-11 fähig.

Damit kann man wohl und Windows als Klimakiller bezeichnen.

@Haydar oops, es sind also alle meine Rechner inkompatibel. Aber mal abwarten, vielleicht geht es am Ende doch. Win 11 läuft doch sogar auf dem Pi und jemand installierte es auf einem alten Windows Phone Smartphone.

@Haydar Ok als offizielle Liste. Wenn das stimmen würde wäre das wirklich heftig. Da bin ich mal gespannt... Hoffentlich für einige mehr ein Grund kein Windows einzusetzen

@Haydar LOL
Das alte Notebook läuft seit Jahren nur noch mit Windows 10, weil der 32 Bit-Support unter Linux praktisch nicht existiert. Würde die Mehrheit iPhones anstatt Android-Geräten nutzen, hätten wir in den letzten Jahren vermutlich nicht einmal den Bruchteil an Elektroschrott auf den Halden produziert und Microsoft wird hier angeprangert, weil man erstmals seit Windows XP (vor 20 Jahren!) wieder nen Cut macht.
Kannste dir nicht ausdenken,...

@oliver
Ich finde auf distrowatch.com noch jede Menge Distros die 32bit unterstützen, z.B. Debian und Derivate wie MX Linux, oder auch Mageia.

Dass seit XP erstmals die HW-Anforderungen erhöht werden ist auch falsch. Die Anforderungen waren für XP:
- Pentium 233 MHz
- 64 MB RAM
- 1.5 GB disk space

Win7:
- 1 GHz 32-bit (x86) or 64-bit (x64) CPU
- 1 GB RAM (32-bit) or 2 GB RAM (64-bit)
- 16 GB disk space

@Haydar Mit Cut meinte ich den Schritt, Unterstützung für betagte Hardware zu streichen. Und Windows 10-Geräte erhalten durchweg noch Support bis 2025.
Sicher, für die Linux-Distributionen trifft das so zu - aber bei der Software sieht das eben schon seit Jahren düster aus. LibreOffice, Chromium, Thunderbird - es fehlt so viel essentielles, was unter Windows bis heute unterstützt wird.

@Haydar Mein Dell-Notebook ist von 2013 und erhält bis heute Treiber und alle Sicherheitsupdates, mein Tablet von 2015. Bei beiden wurde der Akku gewechselt, beim Notebook von HDD auf SSD. Wo stecken heute die Android-Geräte aus dieser Zeit? Wann hat Apple den Support für 32 Bit-CPUs gestrichen?
Ich weiß ja um die eingeschränkte Beliebtheit von Windows, aber ausgerechnet ihnen fehlende Nachhaltigkeit bei der Software vorzuwerfen, finde ich schon sehr, sehr weit hergeholt.

@oliver
2025 zu sagen "wenn euer Gerät älter ist als 7 Jahre könnt ihr es nicht mehr nutzen" leistet nun mal der Klimakrise Vorschub. Ich kenne Firmen, die Stand heute bis 2025 80% der vorhandenen Hardware deswegen rauswerfen müssen.

Dass Google mit Android da keinen Deut besser ist ändert daran nichts. Ich halte Smartphones so wie sie heute sind ebenso für eine ökologische Katastrophe, hab ich auch schon mehrmals gesagt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!