Follow

ok. Ich habe mir nun einen KeePass USB Stick erstellt. KeePass Portable drauf unklusive Datenbank und Keyfile.
Dazu noch ein Batch geschrieben das sobald der Stick an meinem PC angesteckt wird, die akuelle Datenbank vom Server auf den Stick kopiert wird.
Ja leute, sowas geht auch mit Windows :P

@Hughenknubbel Du weißt aber schon, dass es ein Version für den Webserver gibt. Niemand kann da Traffic mitlesen, weil Javascript.
Ich hätte mit deinem USB-Stick auf Arbeit keine Chance.
untergang.de/keeweb/

@dewomser ja, kenne ich. Aber da brauche ich immer noch die Datenbank und das keyfile.

@Hughenknubbel Ich hatte kein Keyfile . Passwort im Kopf und die Daten auf meiner Homepage.

Ich benutze jetzt die native Passwortverwaltung von Nextcloud. Sehr komfortabel

@dewomser wenn alles funktioniert, brauche ich den Stick ja auch nicht. Ich greife auf meine Keepass DB über sftp zu und die liegt zuhause auf meinem raspi. Wenn da mal das Internet weg ist, die Router spinnt etc komme ich noch über den Stick an meine Passwörter

@Hughenknubbel Ist doch schön, dass bei Dir alles so funktioniert wie Du Dir das ausgedacht hast .👏
Ich wollte nur darauf hinweisen, dass in vielen Betrieben USB Sticks gesperrt sind und Programme dürfen sowieso nicht vom Stick ausgeführt werden. (Ransomwarepanik in Frankfurt) 👁👁😱

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!