Follow

Mein ebookreader war definitiv die Investition von 230€ wert. Nicht nur das ich mehr lese, das lesen selbst ist so viel angenehmer und komfortabler

Vor allem, jetzt am Strand. I'm direkten Sonnenlicht kann man den reader besser lesen als ein Buch. Und ich kann einfach ein neues Buch nachkaufen sobald das davor ausgelesen ist.
Ich liebe es einfach.

@Hughenknubbel Geht mir auch so. Außerdem könnte ich die ganzen gelesenen eBooks gar nicht mehr in gedruckter Form in der Wohnung unterbringen. Da ist einfach kein Platz für die notwendigen Regale. 😀

@Hamiller ach, das sehe ich entspannter. Theoretisch kann man die auch einer Bibliothek spenden oder man leiht die gleich dort aus, dann bleiben die Bücher zuhause unter Kontrolle ^^

@Hughenknubbel schon witzig wie ähnlich sich die beiden Ebookreader sehen und sie auch kosten. :think_bread:

@Strubbl der forma ist ein Tolino Epos 2 mit anderer Software. Der kindle ist was eigenes. Sind aber die selbe Klasse und der kindle ist glaub kleiner.

@Strubbl hatte mich vor dem Kauf informiert. Und mein erster ebookreader war schon ein kobo. Mit dem habe super Erfahrungen gemacht. Durch den ausstieg der Telekom bei Talia hat Kobo dann deren anteile gekauft und seitdem wird kobo in Deutschland nicht mehr offiziell verkauft. Ich mag aber die Software von kobo mehr als das verhunzt Android auf den Thalia Geräten

Mein ebookreader ist leider inzwischen ziemlich in die Jahre gekommen und ich sollte mir mal nen Neuen holen. Leider gibt es da keine die wirklich nachhaltig sind.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!