Follow

RT @Werning@twitter.com

Geht das nicht etwas weit? Die fordert das doch nicht. Was meint ? 🤷‍♂️😳🤔😆

🐦🔗: twitter.com/Werning/status/130

@KBoesefeldt

Das ist nur logisch.

Die DSGVO schützt personenbezogene Daten natürlicher Personen. Nach dem Tod /der Vernichtung der Person unterliegen ihre Daten nicht mehr dem Datenschutz.

D., der den Haken gefunden hat: Nach dem Tod kann man den Leuten nix mehr andrehen. Lohnt sich also nicht, sie zu vernichten, um mit den Daten anzustellen, was man will. Hm...

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!