Follow

Ich werde doch mal einigen entflogen. Das hat dann allerdings nichts mit Antipathie zu tun, sondern nur mit meinem Unvermögen, alles wahrzunehmen, was in meiner TL auftaucht. Das macht mich unzufrieden und mir fällt leider nichts anderes ein. Mmh. :mastodon:

@Karneol Bei Twitter hatte ich für mich gemerkt, dass mehr als 30 Personen meine Aufmerksamkeit überfordern. Wir sind nicht gemacht für Highspeed Informationen.

@playforvoices das ist wohl richtig. Die Anzahl kann ich nicht so richtig benennen. Hängt auch von der Aktivität ab. Was noch bemerkenswert ist: Ich habe dann ein paar mal nur noch gelesen und selbst gar nichts mehr selbst zum Besten gegeben.

@Karneol Aktivblockade, wenn die anderen dich schon mit Input zuschütten. Kenne ich gut.

@Karneol @playforvoices Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen darüber, mit wie vielen Menschen man noch sinnvoll eine Beziehung haben kann oder sie zumindest noch wahrnehmen. Alles drüber geht eh verloren in unserem Geist. Ich weiß aber die Zahl gerade nicht mehr.

@Thalestria @playforvoices interessant. Das scheint mir ja nicht nur hier zu gelten. Ich merke diese Grenze auch so. Aber da gibt’s sicher Unterschiede. Meine Liebste pflegt einen Freundeskreis, an den ich für mich gar nicht denken will.

@Karneol @Thalestria Naja ich glaube, jeder braucht eine andere Größe seines sozialen Kreises. Für mich betrifft das eine handvoll Menschen.

Allerdings im Szeneclub kennst man sich auch ganz gut aber es bleiben eben nur Bekannte.

@playforvoices @Karneol Ja, da gibt es eben auch noch den Unterschied zwischen Bekannten und Freunden. Ich hab und hatte z.B. in der Regel immer nur sehr wenige wirkliche Freunde, andere bezeichnen ihren ganzen Bekanntenkreis als Freunde. Und ich war nie ein Gruppenmensch, hatte nie wirklich eine Clique oder so, sondern bin immer nur mit einzelnen befreundet.

@Karneol Das ist sicher auch noch zusätzlich von persönlichen Neigungen geprägt und ob man z.B. eher ein introvertierter oder extrovertierter Mensch ist. Interessant ist bei der Untersuchung halt auch die politische Komponente: eigentlich müssten wir alle in viel kleinereren Gemeinden leben, um wirklich basisdemokratisch agieren zu können. @playforvoices

@Thalestria @Karneol Ich mag die politische Idee von der Regionen, wie sie von Ulrike Guérot propagiert wird.

Und ja, im kleinen Kreis kannst du tatsächlich anders agieren, als wenn du von der Masse "erschlagen" wirst.

@Thalestria den letzten Gedanken finde so wahr und richtig. Man verliert sehr schnell die Übersicht und wird auch im wahrsten Sinne desWortes verantwortungslos.

@playforvoices

@Karneol Wenn's bei dir mit Zeit zusammenhängt, könnten Listen eine Alternative sein. Beispielsweise eine mit den „wichtigsten“ Accounts, die man nach Feierabend mal eben durchscrollen kann und dann die große Haupt-TL für das gemütliche Sofa-Programm mit Kaffee am Wochenende. Oder so. ;-)

@esureL mmh überlege ich jedenfalls mal. Danke! Ich muss da dann nur meine Neugier bezähmen. :mastoflushed:

@Karneol Du kannst bei Mastodon auch Filterregeln definieren, um z.B. GutenMorgen, Essen, ... tröts auszublenden

@nippon Danke, muss ich in der Tat mal probieren. Das habe ich bisher gar nicht in meinem Handwerkskasten.

@Karneol Ja, ab und an muss man seine TL mal ausdünnen. Hatte zwischenzeitlich auch mal eine Menge "Krams" drin.

@ein_marco ja das ist richtig. Manchmal überkommt mich die Lust, neuen Leiten zu folgen und dann....

@Karneol Du sprichst mir aus der Seele. Deshalb folge ich auch eher wenigen Accounts. Ich möchte die Leute "kennenlernen" und eine Chance haben, sie mir zu merken und mich adäquat mit ihnen unterhalten zu können. Ich gehe sowohl meine Follower als auch die Followees regelmäßig durch und schaue, ob es noch passt. Denn Interessen und Themen ändern sich. Wichtig ist, dass du dir Mastodon so gestaltest, wie es dir gefällt!

@inAktion @Karneol Es gibt mittlerweile auch Listen im mastodon frontend, aber die muss man dann selbst verwalten und das ist auch arbeit...

@ckeen @Karneol Ich benutze Mastodon entweder über Tusky oder Whalebird, da wird es dann mit den Listen schwierig.

Außerdem ... nee ... ich möchte die Menschen, denen ich folge, nicht "verwalten". Sie sollen einfach so durch meine Timeline wandern, wie sie gerade sind. Bunt gemischt, manche traurig, manche froh.

@inAktion @Karneol Ja, ich benutze das ja auch nicht. Ich dachte, vielleicht hilft Euch das Wissen um dieses feature! Schön Euch zu lesen :)

@ckeen Schön, dass du auch keine Listen benutzt 😀 Und ich lese euch auch immer gerne bzw. schaue mir gerne die Bilder von @Karneol an.

@inAktion @ckeen Listen kamen bisher hier für mich gar nicht vor. Ehrlich gesagt habe ich auch keine Kriterien, nach denen ich welche bilden wollte.

@Karneol Würde mir genauso gehen. Ich freue mich, dass ich schöne Bilder in die TL geschickt bekomme, dann wieder etwas zu FOSS oder etwas Politisches und dann - und darüber freue ich mich immer am meisten - die kleinen Alltäglichkeiten, bei denen ich mich mitfreuen oder mitleiden kann.
@ckeen

@Karneol Das Problem habe ich schon immer und weiß auch keinen guten Rat.

@Karneol

Uh, ich kenne das Problem, bin es bisher u.A. so angegangen, dass ich einen Account hab, mit dem ich recht "breit" folge und so meinen anderen Account klein halte.

...und ich hab es aufgegeben, ALLES mitbekommen zu wollen.

(Manchmal schaue ich aktiv auf die Accounts, die mich interessieren, um über diese Menschen wieder up-to-date zu sein. Was mir hier noch fehlt (ich nutzte das Mastodon Web-interface) ist übrigens das dass "Boost von diesem User ausblenden" auch dort wirkt).

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!