Ein weiteres schönes Beispiel, warum Datenschützer auf Konzepte wie „privacy by design“ setzen und für einen bewussteren Umgang mit seinen Daten werben. Und jetzt nehme ich schnell das „Ulrich“ aus den Namen meiner BT-Kopfhörers …

netzpolitik.org/2021/tracking-

@ulrichkelber Da fragt man sich doch, weshalb nicht jede Form von Tracking strafrechtlich verboten wird. Die Politiker gewichten andere Interessen anscheinend höher.

Follow

@lmsvater
Weil das das neue Internet ist, da braucht man keine Privatsphäre! Das machen jetzt alle so, und es ist gut für die Wirtschaft, und Du willst doch deutschen Startups nicht Deine Daten vorenthalten? Das wär wirklich unfair, und dann musst Du Dich auch nicht wundern, warum keine deutsche Firma so erfolgreich ist wie Google!
Daten sind der neue Rohstoff, also rück sie gefälligst raus!
</sarkasm>
@ulrichkelber

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!