In der Pandemie entscheidet sich Europas digitale Zukunft. Plattform-Unternehmen aus den USA und Asien investieren, hiesige Firmen fallen zurück - und das nicht nur in dem Geschäftsbereich:

zeit.de/wirtschaft/2020-05/int

Komisch, als die Südeuropäer finanziell in Bedrängnis waren(warum auch immer), hat Deutschlad gesagt - SPAREN, Schulden VERBOTEN!
Die selben Leute in D sagen heute, Deutschland muss Schulden machen...vielleicht weil diese Leute wissen, dass aus der Bevölkerung kaum noch etwas rauzuquetschen geht...weil schon nix mehr da ist!

deutschlandfunk.de/finanzpolit

...und wieso wird dem Bürger sein Vermögen angerechnet, wenn er um Unterstüzung während der Coronakrise bittet:

sueddeutsche.de/wirtschaft/cor

Guten Morgen Demokratie, erst nannte man die APO Verrückte, dann Linksextreme dann Nazis aber das geht auch nicht mehr wegen Kindern und Altern, also nennt man sie jetzt Verschwörer oder eben Covidioten - ganz gefährliche Entwicklung...

«Covidioten»: Wie die pauschale Abwertung von Corona-Protesten vernünftige Kritik verdrängt

nzz.ch/international/pauschale

Das sollten wir mal im Auge behalten - Der Lohn wir dann gekürzt und die Lebenshaltunsgkosten werden bei den Angestellten Steigen(Strom, Wasser, Heizung,...), während die Konzerne ihr weiteres "Einsparpotential" erkennen

Twitter-Mitarbeiter dürfen “für immer” im Homeoffice arbeiten:
rnd.de/wirtschaft/twitter-mita

Und er Knaller ist ja, dass die Zahlen öffentlich im Bundesministerium für Arbeit liegen...einfach so, mit Duldung der Politik, also mit völliger Absicht und das nicht nur für Verkäufer...SPRACHLOS...☹️

Niedriglohn: Mehrheit der Verkäufer verdient nicht mehr als den Niedriglohn
zeit.de/wirtschaft/2020-05/nie

Aber vorher noch schnell `ne Finanzspritze erhalten, damit der Vorstand gesichert war:

Verschuldung steigt enorm Rabenschwarzer Tag für Thyssenkrupp

Für Thyssenkrupp wird es eng. Schon vor Corona schwächelte insbesondere die Stahlsparte. Die Pandemie verschärft die Lage nun weiter. Die Folge: Die Vorlage eines Berichts des Grauens...

Ich denke, die Liste der "Big Business", die nicht nach Coronahilfe schreien, wäre kürzer

Corona-Krise: Auch Krankenkassen fordern Staatshilfe:
rnd.de/wirtschaft/corona-krise

Der wurde doch schon durch seine ehemalige Chefin(Merkel) abgeschossen - friendly fire nennt man das -

CDU-Politiker Tauber„Bewaffnete Drohnen bieten zusätzlichen Schutz für eigene Truppen“:
deutschlandfunk.de/cdu-politik

Warum so eng sehen, es sollte für alle Wirtschaftsbereiche, die ihre Entwicklung durch Missbrauch der Beschäftigen verdanken, gelten!!

Missstände in der Fleischindustrie: Nicht konkurrenzfähig? Und tschüss:
taz.de/Missstaende-in-der-Flei

ARD-Chef Tom Buhrow : „Wir brauchen die moderate Anpassung des Rundfunkbeitrags“ - damit die Versorgungsansprüche gesichert sind bei den unzählichen Intendanten - ist wie bei der Bahn!
PayWall:
faz.net/aktuell/feuilleton/med

Warum ne AG mit tausenden von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichträten, wenn es sich in der Not eh immer nur um einen Staatsbetrieb handelt

Deutsche Bahn: Bund plant milliardenschwere Finanzhilfen:
heise.de/newsticker/meldung/Bu

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!