@nuron @waweic also das Ding, was du da siehst habe ich bei Reichelt für ca. 3€ oder so bestellt. Lohnt sich nicht, sowas selbst zu bauen. Habe sowas an allen RasPis: 2 Stück 😎

Ich erinnere mich noch, dass es für die alten - Verbindungskabel zum Computer gab. Da könnte man den Nokia-Stecker abschneiden - und das zerstören 😱😳😫🤢 Aber da war auch so ein Chip drin.

@nuron @waweic nee, das reicht nicht, glaube ich. In dem Stecker befindet sich , die dafür sorgt, dass sich das Ganze als kenntlich macht (also die Umsetzung von oder so zu )

Es kann auch sein, dass die nicht mit dem spielt: habe ich aber noch nicht erlebt und ist wahrscheinlich auch nur für Linux relevant (für Windoze liegt ja meist ne Treiber-CD bei 😉)

Ich stelle fest, mir fehlt der richtige Durchblick. Deshalb Frage:

Gibt es ein brauchbares oder , das beschreibt, wie man sein sinnvoll auf umstellt?

Ich spiele zwar jetzt damit rum, aber so richtig weiß ich nicht, was ich tue. Und das ist ein Sch**ßgefühl. Und das „Heimnetz“ besteht mittlerweile auch schon aus ca. 10 „Geräten“.

@nuron @waweic Nachtrag: angeschlossen wird der, wie man sieht, an der Pfostenleiste. Die genaue Belegung müsste ich auch nochmal nachsehen.

@nuron @waweic serielles Terminal wäre jetzt auch mein Tipp gewesen.

So sieht so ein Adapter aus.

Den stöpselst du in einen Rechner/Laptop und kannst mit einem Terminal-Programm (z.B. minicom unter Linux) auf den Raspi direkt zugreifen.

Hm. Das mit dem ist doch ein wenig komplexer als ich dachte. Trotzdem werkelt das -Hole erstmal und filtert. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die den richtigen DNS-Server an die Geräte hier im Haus ausliefert.

So ganz werbefrei bin ich aber wohl noch nicht unterwegs. Da ist wohl noch etwas Fine-Tuning nötig.

Habe heute meinem übrig gebliebenem ein - verpasst und dann pi-hole installiert. Der liegt jetzt neben der FritzBox und nuckelt mit seinem Netzkabel am .

Probeweise mal beim Pad den - von Hand auf den pi-hole gesetzt. Das scheint zu funktionieren 😀👍

Jetzt muss ich im nur noch finden, wo man des default-mäßig für über den Pi-Hole laufen lässt. Beim ersten drüber schauen im Fritz-Menu nicht gefunden.

@sequundi in dem Fall jetzt war der SSH ja noch da. Was dem wohl passiert ist dass beim booten der SSH-Daemon startet bevor das Netzwerk-Interface eine IP bekommen hat. Da muss ich auch noch mal ran. Da der Pi aber eigentlich immer durch läuft, tritt das nur selten auf.

Das Problem heute kam aus dem nichts (und ging auch so) und ich will nun wissen, warum und wonach muss ich schauen. Im Journal habe ich gesucht aber nichts gefunden. Der Apache lief jedenfalls.

Hallo .

Heute weigerte sich mein #Pi; sowohl Pad und Handy als auch die Clients unter und konnten keine Verbindung aufbauen.

SSH verabschiedet sich ab und zu; dann hilft gewöhnlich ein

„systemctl restart sshd“.

Der aber tat noch. Aber welchen / welche Dienste müssen denn laufen, damit Nextcloud ordentlich synchronisiert? (bzw. ) habe ich gesehen. Welche denn noch?

Nach kurzem „rumstochern“ kam der Synch wieder in Gang. Trotzdem ...

@ij @pixelsalat ja. Das ist ein Problem. Aber ich fotografiere auch selbst. Man kann es gar nicht vermeiden, unbeteiligte Personen mit aufzunehmen - schon gar nicht an öffentlichen Plätzen.

Ich bemühe mich, wenn Bilder irgendwo öffentlich werden, diese zu verpixeln. Ob das immer klappt ...

Andererseits gibt es an etlichen öffentlichen Plätzen Überwachungskameras oder Webcams, teils mit Livestreams. Man muss also damit rechnen, dass das eigene Bild irgendwo im Netz rumgeistert.

@pixelsalat @ij

Auch das Filmen bzw. Fotografieren selbst hat schon was mit und zu tun. Andererseits gehören bestimmte Ereignisse auch dokumentiert.

Dazwischen muss sich der /Filmer/Dokumentierer/#Journalist bewegen. Mir scheint auch, dass dazu eine gewisse gehört.

Wenn also heutzutage jeder alles ungeprüft öffentlich machen kann, bleiben Auswüchse wohl nicht aus. Aber es gilt natürlich auch: eine Zensur findet nich statt (Grundgesetz, Art 5).

@ij tja, man nimmt, was gerade zur Hand ist. 😉

@claudiom ok. So, I cross my fingers 🤞

May the force be with you and the ghost will be banned.

@claudiom hm. You think the behaviour of the laptop/computer changes depending on the filling of your stomach?

I have some doubts about this.

😉😎

@kuketzblog Ups. für den Tipp.

Das muss sofort abgeschaltet werden.

Meine frühmorgenliche hat ergeben, dass es sich wohl um eine Art (für Erwachsene - bei der Zeit) gehandelt hat. Spannend.

@ij @kirschwipfel schon. Aber setz das mal durch. Und wenn du da was „DSVGO“ erzählst: 😳

Ich sag ja, ich seh das pragmatisch. So viele persönliche Daten (die nicht sowieso irgendwo bekannt sind) lasse ich da nicht. Und wenn sich die Firma selbst ausspionieren lassen will (was in meinen Augen den wesentlich größeren Wert darstellt), dann ist das deren 🍺. Vielleicht haben die ja ne gaaaanz tolle Firewall 😏

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!