Follow


Bitte teilen

Was haltet ihr für besser?
Man hört mal so, mal so¯\_(ツ)_/¯

Also 2% whatsapp, mehr hatte ich hier nicht erwartet,
Telegram knapp unter 20%
33% threema und fast 50% signal und unterschiedliche Meinungen dazu.
Weitere Vorschläge gab es auch noch, wie deltachat.

Whatsapp ist für mich ausgeschlossen, telegram hat nicht überall nen guten Ruf und deltachat/xmpp benutze ich schon. Bleiben signal und threema, mal schaun welches der beiden ich mal probieren werde.

Show thread

@Tecci Was wir als besser empfinden oder welches wir lieber/eher nutzen?

Threema finde ich bezüglich Sicherheit besser als z.B. Telegram. Trotzdem nutze ich Telegram lieber.

@stardenver das würde ich auch lieber fragen, aber was sicherer ist oder besser lässt sich ja nicht Per Umfrage so leicht beantworten.

@hikerus5 xmpp und SMS hab ich schon, hier geht es mir um Horizont Erweiterung

@hikerus5 @Tecci

SMS ist unsicher wie die pest. mit Silence lässt sich wohl zumindest der inhalt absichern, aber das telco-oligopol kann trotzdem kinderleicht metadaten lesen und an deren hand zensieren.

#XMPP hat scheinbar immer noch keinen einheitlichen crypto-standard, und es gibt afaik kaum clients die sowohl #OTR als auch #OMEMO unterstützen… aber es ist föderiert, was es Signal (und dem proprietären quatsch) definitiv voraus hat…

#Tox währ noch ne option, benutzt aber keiner 😢.

@sofia SMS ist höchstens der Telco Provider beteiligt - mit den Aps noch Google und evtl. viele andere auch... @Tecci

@sofia
Wobei wegen der Föderation auch zig Metadaten über all verteilt werden.
@hikerus5 @Tecci

@jedie @sofia @hikerus5 @Tecci ... und wegen dieses Dilemmas zwischen Zweifelhafter-Crypto auf Servern in Schurkenstaaten und Metadaten-Überall werde ich nicht müde, weiter DeltaChat zu feiern. Endlich haben all die vorher verstaubenden Freemailer-Konten wieder einen Sinn! ;-)

@ceha
Da fallen aber auch Metadaten ohne Ende an, stimmts?
@sofia @hikerus5 @Tecci

@jedie Ja, der Mail-Provider eines Nutzers weiss da, mit wem wann kommuniziert wurde; neben der Idee der "Nachnutzung" der eh vorhandenen eMail-Infrastruktur find ich's aber erstmal charmant, dass die Kommunikations-Graphen von verschiedenen Nutzern bei DeltaChat schonmal auf verschiedenen (ggf. sehr sicheren) email-Providern verstreut liegen, was in meinen Augen einen flächendeckenden Angriff auf den Content etwas erschwert.

@jedie Mir ist das verstreute Speichern lieber als ein zentraler Server, der alle Links aller Nutzer kennt - wohlwissend (um den Bogen zu Signal zu schlagen), dass Moxie in seinem "The ecosystem ..." Talk (36C3) genau andersrum argumentiert.
Letztlich, weitergesponnen - da stecke ich nicht tief genug drin in der Materie: gibt es denn einen Dienst, der die (verschlüsselten) Kommunikations-Atome auf verschiedene Hosts verteilt? (und jetzt sage bitte niemand "Session")

@Tecci Naja, Signal ist der einzige, der komplett (Client + Server) open source ist. Zudem werden möglichst wenig Metadaten gesammelt. Einziger Kritikpunkt meiner Meinung nach, ist, dass man (noch) eine Telephonnummer benötigt...

Telegram ist nett, aber Server ist propritär, zudem werden Gruppenchats nicht verschlüsselt und sonst auch nur "geheime Chats".
Whatsapp nutzt halt die Masse und Threema ist doch dasselbe, nur liegen die Daten in der Schweiz.

@matse
Leider ist #Signal kein vollständiger Ersatz, wenn es um größere Gruppen geht, weil es null administrative tools bietet.
@Tecci

@jedie @Tecci
Ja, das ist leider richtig, da hat Signal in der Tat schwächen. Ich würde hier auf den Matrix Standard setzen, Riot.im ist da ein netter Client.
Prinzipiell ist das auch Signal überlegen (Open Source, Dezentral, keine Telephonnummer nötig),
allerdings ist die Benutzung nicht so "Alltagstauglich" wie Signal und Co, dafür dezentral und zumindest verschlüsselbar - hat aber auch noch keine Verbreitung.

@matse
Meiner Meinung nach ist #maxtrix Alltags untauglich: viel zu hohe serverlast. Viel zu aufwendig in der Nutzung. Viel zu viele meta Daten.
@Tecci

@jedie @Tecci
Kennst du eine bessere Alternative? Würde mich echt interessieren... Mir fällt noch xmpp ein, aber das hat ja auch noch ettliche Probleme...

@Tecci
Sicher das dort weniger Metadaten anfallen, als bei signal?
@ludibrium @matse

@ludibrium @jedie @Tecci
Ja, hatte ich mal am Smartphone in Benutzung, war auch echt zufrieden damit.

Das Problem war eher die Clientsuche am Desktop, die dann kompatibel ist, fiel mir da eher schwer.
Ich glaube Videotelefonie war damit auch nicht möglich?

@matse @jedie @Tecci
Nee, leider.
Aber sonst ohne viel Aufwand alltagstauglich, find ich.

@jedie @matse @Tecci
an der GruppenAdmin wird bereits gearbeitet und kommt in einer der nächsten updates, hoffentlich ;)

@blingbling
Das wäre wirklich gut. Ich sehe die Felle weg schwimmen, weshalb Telegramm oft genutzt wird.
@matse @Tecci

@matse @Tecci Zu Threema gilt noch anzumerken, dass man es auch betreiben kann, ohne seine Telefonnummer anzugeben oder die Kontakte zu synchronisieren. Die generierte Threema-ID ist ausreichend.

@Tecci auf #threema hab ich niemanden. #signal und #telegram haben beide sowohl ihre vor- als auch nachteile.

von #whatsapp bin ich weg.

@Tecci

Kann man eigentlich so nicht sagen, am liebsten würde ich Threema oder signal nutzen, aber es hat sich telegram durchgesetzt in meiner Blase.

@Tecci
Alle dort gelisteten sind rein zentrale Walled Gardens.
Aus Privacysicht lehne ich alle ab.
Besser sind föderierende Messenger. #xmpp oder #Matrix sind hier zu gute Protokolle. Mehr Infos unter:
freie-messenger.de

@Tecci

signal hat von alledem die beste verschluesselung von inhaltsdaten und metadaten. verglichen mit threema hat es den vorteil, dass es einen desktop client hat (der zwar schlecht ist, aber immerhin) und open source ist.

Aber signal ist zentralistisch auf amazon servern gehostet, benutzt telefonnummern und der handy client ist der primaere client. d.h. der desktop client ist nicht gleichwertig, man kann ihn z.b. nicht benutzen um einen weiteren desktop client zu registrieren.

siehe auch: https://resist.berlin/goodbye_signal.txt

Insgesamt finde ich XMPP mit OMEMO und guten cleints (!!!) am tollsten. D.h. aktuell dino & conversations. pidgin und psi+ sind eher meh.

@Tecci am liebsten #XMPP. Wenn man aber der Liste nach urteilen sollten Telegram. Gut, man brauch eine Nummer um sich zu registrieren, aber man kann mit einem Pseudonym weiter arbeiten. Außerdem funktioniert es auf mehreren Geräten und es gibt WebUIs zum selbst Hosten.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!