Nach einem langen und ungleichen Kampf habe ich mein Homeoffice an K2 verloren. Das ist ein sehr trauriges Ereignis für… mich.

Aber zumindest hat sich dabei herausgestellt, dass die Kinder einige Schränke zu viel haben. So dass ich nun einen hochwertigen Ersatz für meinen alten und klapprigen Schrank habe.

Habe heute K2 die traurige Welt der Erwachsenen erklärt: wir wachsen einfach nicht mehr. „Aber du hast doch auch demnächst Geburtstag?“ „Ja, aber ich werde trotzdem keinen Deut höher.“

Auch bei der Gravitation beschäftigte sich Newton zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich mit den Werken seiner Vorgängern. Der Durchbruch hier kam bei ihm erst ca. 20 Jahre später.

Schließlich geht auf Newton die Entdeckung zurück, dass weißes Licht aus verschiedenen Farben besteht. Aber auch die zugehörigen Experimente scheint Newton nicht während seines Quarantänejahrs durchgeführt zu haben.

Show thread

Zu Analysis heißt es, dass diese weder von Newton noch von Leibniz entwickelt wurde. Vielmehr hat sich Newton intensiv mit vorangegangenen Arbeiten in diesem Bereich beschäftigt und sie geordnet. Die dabei entstandene Schrift ist durchaus bemerkenswert, stellt aber nur einen weiteren Schritt der Entwicklung dar und ist weit entfernt von dem, was wir heute unter Analysis verstehen. Schließlich gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass diese Arbeit irgendwie von der Pest beeinflusst gewesen wäre.

Show thread

Seit dem Corona-Ausbruch geistert die Geschichte durch die sozialen Medien, Isaac Newton hätte während der Quarantäne Analysis, Gesetze der Gravitation und sonst was entwickelt. Nun ist die offensichtliche Kritik an der Aussage, dass Newton auch keinerlei Verpflichtungen hatte: keine Familie, kein Job, keine Aufgaben im Haushalt. Dieser Artikel erklärt zusätzlich, dass seine Errungenschaften in dieser Zeit gar nicht so bedeutend sind, wie es gerne dargestellt wird:

thonyc.wordpress.com/2020/04/1

Ist mir jetzt wieder eingefallen, ich habe das Rätsel vor einer Weile gelöst: es geht nicht um die Versicherungsbeiträge als solche, sondern vor allem um die Erhöhungen. Da der Bruttolohn sich bei einer Betragserhöhung nicht verkleinert, geht tatsächlich die Hälfte davon zu Lasten der Arbeitgeber. Danke an @textbook für die Erinnerung!

Show thread

Da ich mich wieder mal mit den Umrechnungen zwischen Festangestellten- und Freelancergehältern beschäftige: weiß jemand vielleicht, warum es in Deutschland diese seltsame Konstruktion gibt, dass der Arbeitgeber die Hälfte der Kranken- und Rentenversicherung bezahlt? Ich meine, was wäre anders, wenn der Bruttogehalt um den entsprechenden Betrag angehoben und der Arbeitnehmer die kompletten Versicherungsbeiträge bezahlen würde? Geht es um irgendwelche psychologischen Effekte?

Das Problem ist natürlich: wenn diese Leute ihr Lebenswerk anpreisen, sind sie dabei sehr viel lauter und haben eine deutlich größere Audienz, als ihre Kritiker. Deswegen sieht man die kritischen Stimmen meist überhaupt erst nicht. Und wenn man es tut, dann weiß man meist auch nicht, ob man ihnen Glauben schenken kann.

Show thread

Schließlich ist da ein Honorarprofessor, der sich einen Namen damit gemacht hat, Erkenntnisse der Psychologie für die Massen verständlich aufzubereiten. Seine Bücher sind tatsächlich sehr gut geschrieben und haben eine große Leserschaft erreicht. Leider wird ihm aber vorgeworfen, es nicht so genau mit den Fakten zu nehmen und diese gerne mal anzupassen, damit es sich besser liest.

Show thread

Dann gibt es einen anderen Professor, der unser heutiges Verständnis von Autismus entscheidend mitgeprägt hat. Leider hat er dabei nur *über* Autisten gesprochen und nicht *mit* ihnen. Die Theorie, die er also hervorgebracht hat, ist unhaltbar und diskriminierend.

Das könnte er einsehen und helfen, den Schaden wieder einzusammeln. Stattdessen sorgt er auch heute noch dafür, dass seine widerlegten Ansichten weiter in den Köpfen herumgeistern.

Show thread

Da ist beispielsweise ein sehr bekannter Psychologieprofessor, dessen Lehrwerke auch in Deutschland oft verwendet werden. Der Hacken ist aber: das Experiment, das ihm entscheidend zu seiner Bekanntheit verhalf, konnte nie reproduziert werden. Mehr noch, es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass er das gewünschte Ergebnis aktiv herbeigeführt hat. Selber verneint er solche Fehler vehement, was sein Verständnis der wissenschaftlichen Arbeit infrage stellt.

Show thread

Ich wollte mal aufschreiben, weswegen ich Medienerziehung für so schwierig halte. Auch scheinbar renommierten Stimmen kann nicht immer vertraut werden. Oder, wie ich es kürzlich mal wieder gelesen habe: „Inkompetenz gibt es auf allen Ebenen.“

Ich will einige Beispiele aus dem Bereich der Psychologie anführen. Hier kenne ich einige große Namen, die eine nicht ganz so saubere Reputation haben – das wiederum wissen nur wenige. Die Namen selber sind hier unwichtig, deswegen nenne ich sie nicht.

K2 hört mich in der Küche rühren und schimpft ohne auch nur hinzusehen: „Papa macht schon wieder Pfannkuchen, das darf er nicht!“ Wie sich herausgestellt hat, darf ich es nicht mehr, weil meine Frau sich auch paar mal an Pfannkuchen versucht hat – seitdem ist es jetzt Mamas Job. 😂

Habe mich informiert, dass nicht nur bei Hundekot die Pflicht zum Entfernen besteht, sondern auch bei Pferdemist. Scheint sich hier in der Gegend noch nicht wirklich herumgesprochen zu haben, auf einigen Straßen muss man mit dem Rad Slalom üben…

Das hat letztlich genau so funktioniert, wie es uns versprochen wurde: man hat eine veraltete Technologie aus dem Verkehr gezogen und damit Innovationen an den richtigen Stellen ermöglicht. Ergebnis: alle Nachteile haben sich sehr schnell in Luft aufgelöst, Preisunterschiede eingeschlossen.

Könnte ja eigentlich auch in anderen Bereichen ähnlich funktionieren. Da war doch was… Ach ja: „CSU-Generalsekretär Söder fordert Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren ab 2020“

spiegel.de/spiegel/vorab/a-469

Show thread

Erinnert ihr euch eigentlich an das Gejammer, als leistungsstarke Glühbirnen aus dem Verkauf genommen wurden?

Ich habe kürzlich den letzten Stromschlucker (Hallogenleuchte) hier ausgetauscht. Nicht, weil es einen großen Unterschied für den Stromverbrauch machen würde, sondern weil ich es einfach leid war, die Leuchtmittel nachkaufen und tauschen zu müssen. Bislang ist mir dagegen keine einzige LED ausgefallen…

Wir selber spielen da in einer ganz anderen Liga. Vor einem Jahr haben wir 14 kg Buchweizen gekauft – einfach, weil es gutes Buchweizen in unserer Nähe nicht zu kaufen gibt. Davon ist immer noch genug da, obwohl ich es teilweise noch meinen Eltern gegeben habe. Sollten Nudeln wieder knapp werden, juckt uns das nicht. 😂

Show thread

Und, habt ihr jetzt alle einen Vorrat an Nudeln und Toilettenpapier?

Hier ist ein optimistischer Artikel, warum wir bei heute sehr viel besser stehen als im März: krautreporter.de/3465-5-grunde

Es stimmt auch. Mir bereitet allerdings vor allem die Politik Sorgen. Dort hat man im März den Ernst der Lage erkannt, und es wurde mit einer Stimme gesprochen. Jetzt versuchen sich Politiker aber immer wieder mit „Gefälligkeiten“ an diverse Bevölkerungsgruppen zu profilieren, das vorhandene Wissen wird gerne ignoriert. Das erzeugt fatale Signale.

Ich warte schon einmal darauf, dass gegen Dezember plötzlich der Winter einbricht und die Landesregierungen wieder völlig überrascht reagieren. Ja, wie hätten sie es auch wissen können?

Show thread
Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!