An meiner Schule gab es Wahrscheinlichkeitsrechnung erst in Klasse 11, und dann vor allem mit Hinblick aufs Glücksspiel. Wenn man sich die aktuellen Ereignisse ansieht, würde es vielleicht Sinn machen, zumindest die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung vorzuziehen und unter dem Vorzeichen der Risikominimierung zu behandeln. Das ist eine Kernkompetenz, die zu vielen Menschen zu fehlen scheint.

Follow

Erschwerend kommt natürlich hinzu, dass die Didaktik des Mathematikunterrichts in Deutschland denkbar schlecht aufgestellt ist. Von meinen drei Mathematiklehrer*innen in Deutschland war nur eine sehr gut, der zweite war mittelmäßig mit Tendenz nach unten und die dritte katastrophal schlecht. In der Sowjetunion waren alle meine Mathematiklehrerinnen spitze (waren drei oder vier, weiß nicht mehr genau).

@WPalant Kann ich bestätigen: Die meisten Studies aus GUS-Staaten, die ich erlebt habe, waren in Mathe klasse. Improvisationsgeschick ebenso. Beides rückläufig hierzulande, vor allem letzteres.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!