Follow

Interessant, wie der Wechselunterricht als der große Wurf in Szene gesetzt wird, um Risiko an Schulen zu minimieren. Dabei wird ausgeblendet, dass die „Notbetreuung“ weiterhin bestehen bleibt. Bei uns heißt es: ein Drittel der Klasse in „Notbetreuung“, ein weiteres Drittel wechselt vermutlich wöchentlich ein. Sprich: es sind immer zwei Drittel der Klasse in der Schule, und nicht nur die Hälfte. Und die feste „Notbetreuung“ sorgt dafür, dass sich Infektionen auf die ganze Klasse ausbreiten.

@WPalant Ist bei euch die Notbetreuung wirklich so ein Corona Herd? Wir hatten während der gesamten Pandemie in unserer Grundschule bislang zwei bestätigte Corona Fälle.

@bjoerns Bisher hat das die Schule in Grenzen halten können. Ein Drittel der Klasse in Präsenz, die dann auch auf verschiedene Räume aufgeteilt werden können – es ging. Ab 22. Februar wird wieder fast die gesamte Klasse in einem Raum sitzen müssen, mit unzureichender Lüftung. Dazu kommt, dass Schüler*innen nicht einmal getestet werden sollen. Natürlich wird das ein Infektionsherd. Wenn uns das nicht um die Ohren fliegt, dann ist es reines Glück.

@bjoerns Eine andere Schule in der Gegend hatte schon etliche Coronafälle, diverse Lehrer*innen und fast das gesamte OGTS-Personal waren infiziert. Die Kinder hat man trotzdem nicht systematisch getestet, so dass niemand weiß, wie viele von ihnen infiziert waren und es eventuell weitergetragen haben.

@WPalant Wir wissen derzeit noch garnicht wirklich wie es mit der Schule übernächste Woche wieder losgehen soll. Die Konzepte müssen noch ausgearbeitet werden, natürlich von jeder Schule selber. Ich stelle mich da jetzt nicht auf eine große änderung ein. Beim letzten Lockdown war meine Tochter danach 1x pro Woche in der Schule, das kann man sich mMn auch sparen.

@bjoerns Wie genau sich die Lehrkräfte zerreißen sollen, ist nicht festgelegt. Aber die grundsätzlichen Rahmenpunkte sind in der Schulmail alle festgelegt. Nicht viel Interpretationsspielraum da.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!