Gesetzgeber so: Balkonkraftwerke sind erlaubt. Netzbetreiber so:
Steckdosenlösungen für den Anschluss mittels eines Schuko-Steckers in Schuko-Steckdosen und/oder Einspeisungen in einen Endstromkreis sind nicht zulässig.
So funktioniert Energiewende in Deutschland. Nicht.

@emju So ein Ding würde ich mir auch gern hinstellen. Wat nu?

@Wabbe Bei Netze BW unmöglich. Ein Anbieterwechsel wäre vielleicht eine Lösung. Ich spiele ohnehin mit dem Gedanken, zu Naturstrom zu wechseln. Müsste die mal anschreiben, ob die solche Anlagen erlauben.

Follow

@emju Bei pvplug.de/faq/ steht, dass der Netzbetreiber das Inbetriebsetzungsprotokoll E.8 akzeptieren muss.

@emju Ach, und schau mal die Rezension des vierten Käufers an: Formular ausfüllen und abschicken t1p.de/awc6

@emju Habe mir eben so ein Ding liefern lassen :–)

@Wabbe Toll! 🤩 Würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen, auch wie es mit dem Netzbetreiber lief.

@emju So, das Modul ist aufgestellt und eingesteckt. Jetzt warten wir auf Sonne. Das Mitteilungsschreiben an den Netzbetreiber wird abgeschickt, und nun dürfen wir gespannt sein, wann und was die antworten 🙂

@Wabbe Ich bin sehr gespannt. Danke, dass du mich auf dem Laufenden hältst.

@emju Bei Sonne läuft der Zähler jetzt erst mal ein bissel rückwärs :–)

@emju Der Netzbetreiber hat ein Formular, mit dem man das Balkonkraftwerk anmelden kann.

@Wabbe Und die spezielle Energiesteckdose hast du?

@emju Nein, hab' ich nicht, aber das ist mir jetzt einfach mal Wurscht. Es steht ja ausdrücklich da "Stand der Technik", und Stand der Technik ist nun mal inzwischen, dass auch die hundsgewöhnliche Schukodose geeignet ist – fertig.

@Wabbe Hehehe. Ein echter Guerilla <3
Viel Spaß mit dem Teil.

@emju Nun hat der Netzbetreiber noch mal ein eigenes Formular zwecks Anmeldung des Balkonkraftwerks zugeschickt. Mal sehen, was die dann auf die Rückmeldung antworten.

@emju Der Vollständigkeit halber hatten wir nicht nur den Netzbetreiber informiert, sondern auch den Energieversorger. Und die haben angerufen und telefonisch mitgeteilt, dass die das in Ordnung finden, und dass Einzelheiten nur mit dem Energieversorger zu klären sind.

@emju Eben merke ich, dass ich hier Unsinn geschrieben habe: Also der Energieversorger hat zurückgerufen, hält sich gern aus allem 'raus und sagt, das sei alles Sache des Netzbetreibers. Und der Netzbetreiber hat sich nach Rücksendung des Anmeldeformulars für das Balkonkraftwerk nicht noch mal gemeldet, also seit über einem Monat.

@Wabbe Faszinierend. Auf Urlaubszeit lässt sich das ja kaum noch schieben. Ich hoffe, die lassen dich weiterhin in Ruhe.

@emju Vielleicht liegen diese 300 Watt einfach unterhalb einer "Meckerschwelle".

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!