Follow

Falls heise.de bei euch auch eine Sekunde länger braucht:
das ist Absicht und hier die Lösung, die man als eigene Regel so in den AdBlocker der Wahl übernehmen kann:

heise.de#:contains(kameleoon)

Quelle: heise.de/forum/heise-Developer

Twitter kackt übrigens im Webinterface ab, wenn man dort
heise.de#:contains(kameleoon)
reinkopieren will.

heise.de# t:contains(kameleoon)
und dann das Leerzeichen entfernen funktioniert.
Kaputte Seite das.

@alsternerd Heise will wohl auch unter allen Umständen verhindern, dass man sie liest. Ich meine erst fluten sie ihren RSS feed mit dem heise+ Kram, den ich dann nicht lesen kann. (Hab ja nur ein normales Papierabo.) Und dann so ein Quark.

@alsternerd Die Filterregel bewirkt nicht viel. Einfach mal schauen was die Devtools vom Browser zur Geschwindigkeit des Seitenaufbaus sagen. Die Differenz ist wenn überhaupt deutlich kleiner als 1000ms
Was man aber wirklich nicht tun sollte, den Adblocker aussschalten. Da verdreifacht sich bei mir die Zeit bis zum final Rendering und es verdoppelt sich die Datenmenge..

@alsternerd Ist bei mir noch nicht aufgefallen, lädt wie immer.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!