Show more

"Wir kämpfen jetzt seit 2000 Jahren. Viel länger kann es nicht dauern."

Es gibt ja eine CCC nahe Interessensgruppe für open Source Verwaltungssoftware für Gemeinden. Zum Beispiel zum protokollieren von Gemeinderatssitzungen. Hat da wer Kontakte? Pls share :)

Reminder an Menschen, die technische Bücher schreiben: Wenn ihr in euren Beispielen nur männlich und weiblich einbezieht und noch nicht einmal über etwas anderes nachdenkt, dann seid ihr Teil des Problems und Teil davon, dass das reproduziert wird.

Wären die Linken tatsächlich so radikal udn gewalttätig wie gerne behauptet, würde heute Abend in manchen Städten wohl kaum noch ein SUV mit heilen Reifen stehen...

#2205 "Types of Approximation" 

It's not my fault I haven't had a chance to measure the curvature of this particular universe.
xkcd.com/2205/

From birdsite 

Das ist ein Skandal und nicht mehr nur Umarmungsstrategie sondern schlichter Verrat.
---
RT @bjoerngrau@twitter.com
@benni_b Bsirske hat auf(!) einer der heutigen Demos der Tagesschau erzählt, dass er vom frühen Kohleausstieg nichts halte. Die IG Metall hat bewusst nicht zur Demo aufgerufen, weil der Klimaschutz die Industriearbeitsplätze gefährde. Die alten Gewerkschaften sind hier keine Verbündeten.
twitter.com/bjoerngrau/status/

Einer der bewegensten Momente des Trierer Klimastreiks: Junge SchülerInnen, die nicht am Streik (und der Demo) teilnehmen durften, standen an den Fenstern ihres Klassenzimmers, hielten kleine Schilder ans Fenster, skandierten ihre Forderungen und bejubelten die Demo. Die Menschen auf der Straße jubelten zurück und applaudierten.

» HAMBI – Der Kampf um den Hambacher Wald

Dokumentarfilm

Der Hambacher Wald wird zum Symbol des Klimawandels und des Widerstandes.

David gegen Goliath: Umweltaktivisten und Klimaschützer kämpfen gegen die Kohleindustrie, Politik und Polizei.«
zdf.de/filme/das-kleine-fernse

Ich finde dieses einen mutigen ersten Schritt. Nach einer Erhöhung der Pendlerpauschale sollten wir als nächstes eine Erhöhung der Kerosinsubventionen ins Auge fassen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die hart arbeitenden Menschen noch ein letztes Mal die Malediven sehen können, bevor sie untergehen.

Ich habe mich dann heute mal mit einer Frau von der Naturschutzbehörde über Guerilla-Aufforstung unterhalten. Die meinte, wenn man auf öffentlichen Grund, in Parks oder so einfach halbwegs professionell aussehend Bäume pflanzt, macht die da auch meist keiner mehr so schnell weg und dann sind sie irgendwann zu groß um ohne Genehmigung gefällt zu werden. Sie hat so schon einen neuen Walnussbaum in den Stadtpark gepflanzt, der dort jetzt seit Jahren steht.

Show more
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!