Die "digital souveräne Schule" ist möglich! Infrastruktur für Schulen in BaWü wird angenommen. Tag 1 ca. 840 User:innen, Tag 2 ca. 1.400 User:innen. Wir sind schon auf Morgen gespannt!

"Digital sovereign school" is possible! infrastructure for schools in BaWü is well received. Day 1 about 840 users:inside, day 2 about 1.400 users:inside. Looking forward to tomorrow!

@kuketzblog @digitalcourage

Follow

Unsere Infrastruktur umfasst:
- Einen Scalelite-Verteiler als VM
- 300 BBB-Server als VMs
- 10 Hosts f. VMs
- Integration in Schul-Moodles

@angry kommt das gut mir der Latenz in VMs? Wir haben deswegen direkt auf Blech installiert.

@lioh wir haben bislang keinerlei Probleme. Liegt evtl. an der Virtualisierung via systemd-nspawn als Container. Die Prozesse laufen damit eigentlich auf dem Blech. Mit KVM-Maschinen ging es aber auch. Entscheidung wegen besserer Ressourcen-Nutzung dann aber für die nspawn-Containerlösung.
rocks 😃

@bjo das ist immer schwer zu sagen, da es u.a. davon abhängt wie viele User:innen anwesend sind, wie viele die Webcam anhaben, Anwendungs-Sharing, ... . Aber ich habe gerade mal nachgeschaut - unser momentan höchtsbelasteter Server, der 28 BBB-Server an Bord hat, produziert momentan 150MBit/s. Aber da sind noch gar nicht alle BBB-Server in Nutzung. Das kann also durchaus höher gehen. Berechnungen dazu gibts in den Docs von .

@angry könntest du grob sagen wieviel Wumms man wirklich braucht für sagen wir max 100 concurrent streaming User? Wenn ich die Doku recht lese, 8Kerne (besser 12), 16GB Ram und mindestens 200mbit. Passt das?

@lindworm da können wir uns aktuell auch nur auf die offiziellen Aussagen verlassen. Sorry.

@lindworm @angry Das haben wir in der Binary Kitchen auch schon getestet:

1 vCPU mit 2 GB RAM (völlig unterdimensioniert) schafft locker 15 Kameras mit 20 Anwesenden.

Jetzt steht da ein 8-Kerner mit dedizierten Kernen und ordentlich RAM aber die 100 Leute zum Testen fehlen ;)

@angry Wenn man BBB direkt auf den Hosts laufen lässt skaliert es nicht sauber über die CPUs oder warum geht ihr den "Umweg" über nspawn? Das ist doch Java, das müsste doch sauber skalieren.... Danke!

@zwierbel leider scheint es so zu sein, dass auch die dickeste Maschine bei an irgendwelche Softwaregrenzen stößt. Angeblich liegt es an der leider veralteten node.js Komponente die verbaut ist. Deshalb fetterer Server und Virtualisierung auf mehrere kleinere BBB-VMs

@angry Danke! nodejs ist wirklich alt (8.17.0) unter dem alten Ubuntu.....

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!