Sollte das zutreffen, wäre das ein Gewinn für #Datenschutz und #Bildung: Microsoft 365 soll in der Schule nicht mehr eingesetzt werden dürfen. Danke @stefanbrink!

@margitstumpp ich kann das verstehen und respektiere das natürlich. An der Basis bedeutet das mitunter einen Rückschritt um Jahre, für den Niemand Verständnis hat.

Follow

@frankzinecker nun ... "niemand" ist ziemlich allumfassend und trifft definitiv nicht zu. Gerade hier auf Mastodon sind sehr viele die genau an dieser Stelle sehr wohl Verständnis und gute Gründe für diese Veröffentlichung des @lfdi haben. Wer wenn nicht Schulen u. Lehrkräfte sind geradezu in der Pflicht wohlüberlegte Rechtsvorschriften im Rahmen ihres Handelns zu respektieren.

baden-wuerttemberg.datenschutz


@margitstumpp

@angry @lfdi @margitstumpp Ich schreibe aus meiner Perspektive und mit einem gewissen Frust. Daher die ein oder andere Formulierung. Mein Anspruch war es immer, dass wirklich alle Kollegen mitziehen. Das hat Moodle bei uns trotz vieler Versuche nie geschafft. Mit Office seit Jahren etabliert. Dass niemand Verständnis hat trifft in meinem Umfeld tatsächlich zu.

@angry @lfdi @margitstumpp Ich will hier auch garnicht MS oder Teams verteidigen. Die Situation ist ja scheinbar größtenteils deren Schuld. Es tut trotzdem brutal weh, da viel Arbeit und Engagement für die Tonne war.

@angry @lfdi @margitstumpp Unbefriedigend bleibt für mich nach wie vor die Antwort des Landesdatenschutzes, wie es sein kann, dass ein europäischer Datenschutz in den verschiedenen Ländern so unterschiedlich bewertet wird. Die aufgezeigten Schwächen sind so abstrakt und umkonkret, dass ich es Eltern und Kollegen nur schwer vermitteln kann. Man nimmt es hin, versteht es aber nicht.

@frankzinecker @angry @lfdi @margitstumpp

Das „Narrativ“, dass wir unterschiedliche oder gar gegenläufige Bewertungen in Deutschland oder Europa hätten, trifft nicht zu.

Auch in Österreich (das oft ins Feld geführt wird), regt sich massive Kritik: epicenter.works/content/datens

Wir haben keine Gleichheit im Unrecht (de.wikipedia.org/wiki/Gleichbe). Die Verantwortung tragen am Ende die Schulleitungen - oft im Bewusstsein, sich erkennbar in Grauzonen zu bewegen. Grau ist bei Kindern aber zu wenig.

@frankzinecker @angry @margitstumpp
Das kann ich verstehen.
Trotzdem müssen wir nach guten Lösungen suchen, die verlässlich und auf Dauer nutzbar sind.

@lfdi @angry @margitstumpp
Gerade die Entscheidung, dass in RLP berufsbildende Schulen dann doch mit Office arbeiten dürfen kriege ich dann wirklich nicht mehr erklärt.
Dauerhafte Nutzbarkeit... ich weiß nicht, ob es solche Garantien gibt.

@bildungsradar @lfdi @angry @margitstumpp Es hieß im Schreiben zum Auslaufen der Duldung, dass den Berufsbildenden Schulen eine längere Übergangsfrist eingeräumt wird. Begründung ist die enge Verzahnung zur Ausbildung.

@frankzinecker @lfdi @angry @margitstumpp

OK, die Duldungphase und Corona-Ausnahmen (sowie deren Auslaufen) kannte ich. Ich hatte wohl Deinen Hinweis „dauerhafte Nutzung“ falsch verstanden.

@frankzinecker @lfdi @angry @margitstumpp die verlängerte "Duldung" von Unrecht an Berufsschulen in RLP ist IMO nur politisch motiviert, um eine öffentliche Eskalation zu vermeiden.

Leider erreicht sie genau das Gegenteil, denn so leiten auch weitere Schulen daraus ab, das man das Problem aussitzen kann und MS wieder als "Standard" genutzt werden kann.

@chbmeyer @lfdi @angry @margitstumpp Zumindest erzeugt es großes Unverständnis, weil die Grenzen dann eben doch nicht so klar zu sein scheinen.

@frankzinecker @lfdi @angry @margitstumpp
Wie ich das sehe geht es ja nicht um Microsoft Office, sondern um MS365, also die Cloud-Version davon. "Normales" Office, das ja weitestgehend die selben Funktionen hat, ginge noch. Ich bin gespannt, wie sich daran gehalten wird und ob die Regelung auch auf andere staatliche Einrichtungen ausgeweitet wird.

@lfdi
Btw - das Interview mit Stefan Brinkmann gestern zur besten Sendezeit (Landesschaul) war
gut, er kam sehr kompetent drüber - Moderatorenfragen sind manchmal schon komisch.
@frankzinecker @angry @margitstumpp
@crossgolf_rebel

@frankzinecker
Bedeutet das, das ihr kein Verständnis habt, euch an Gesetze und Verordnungen zu halten?
MS hat seine Software mit den Jahren in eine Spionagesoftware verwandelt. Wenn man das dann gut findet, ist das eine Sache aber es ist nicht mehr Rechtens
@angry @lfdi @margitstumpp

@frankzinecker Ich sehe das leider bei meinen LehrerInnen
"wir haben das gerade erst gelernt, wir wollen nicht schon wieder was neues lernen"

Leider sind die 0 digital und begreifen nicht das IT Sicherheit ein Prozess und kein Zustand ist

@angry @lfdi @margitstumpp

@crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Hätten wir mal Zeit uns mit entsprechenden Systemen zu beschäftigen. Ich kann die Kollegen ein Stück weit verstehen, weil schon für den Alltag zu wenig Zeit ist.

@frankzinecker Ich verstehe meine zum teil auch. Zum einen ist ein großer Teil vor der Rente und zum anderne werden sei von unserem Land gerade auch noch "verheizt" und dann kommt so jemand wie ich und verlangt das sie das was sie eh noch nicht richtig können, wieder in die Tonne hauen sollen und was anderes nehmen sollen.
Ist ja nicht so, das ich das schon vor Jahren gesagt habe, aber auf mich hört ja keiner

@angry @lfdi @margitstumpp

@crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp
Es nutzt ja auch nix das frühzeitig zu sagen. Wenn keine Zeit ist, dann ist keine Zeit. Und die Motivation ist auch nicht groß, wenn ich "Gefahr laufe" es in ein paar Jahren wieder neu lernen zu müssen.

@crossgolf_rebel @frankzinecker @angry @lfdi @margitstumpp ich bin hier massiv zwiegespalten. So sehe ich die Datenschutzproblematik sehe und anerkenne, ist die Hauptaufgabe von Schulen als Institution, die SuS auf ihr Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Arbeiten mit MS Office ist ein de facto Standard in quasi jedem Büro. Das zu ignorieren halte ich ebenfalls für falsch.

@tarin @frankzinecker @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Ich vermute dass selbst wenn wir unsere Kids perfekt mit Microsoft Office 365 trainieren würden, dass weder viel an ihrer Vorbereitung für den späteren Beruf noch am Digitalisierungsstand in Deutschland ändern würde.

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Die Abschaltung funktionierender Systeme in Schulen, in denen wirklich alle damit arbeiten ist aber ein echt hartes Signal.

@frankzinecker @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Wobei die Frage ist, in welche Richtung man gehen will.

Vollkommen losgelöst vom Datenschutz finde ich es hoch prolematisch, dass in unserem Schulsystem zunehmend in Lockdowns, d.h. in selbstverschuldete Unmündigkeit begehen- Das Gegenteil von Aufklärung.

Wenn das die Richtung ist, in die es gehensollte, dann frage ich mich wie schlimm es ist, wenn man zurückgeworfen wird.

@frankzinecker @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

Wenn du schreibst, dass man "um Jahre zurückgeworfen wird", dann beurteilst du die Entwicklung, dass man sich in Abhängigkeiten eines einzelnen Anbieters begeben hat, offenbar positiv.

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Jetzt habe Ichs verstanden, danke. Nein, ich meine damit, dass wir ein System etabliert haben, mit dem wirklich alle in der Praxis kompetent gearbeitet haben. Nun muss ein neues System eingeführt werden und es wird Jahre dauern, bis wir wieder auf dem gleichen Stand sind, wenn denn alle mitziehen...

@frankzinecker @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

Das ist ja einer der Vorteile von offenen Standards und Formaten, dass ich mit diesen weiterarbeiten kann, auch wenn sich Oberfläche und Anbieter ändern.

@frankzinecker @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Das Argument verstehe ich.

Allerdings muss ich auch sagen: Vieles hat sich schon länger abgezeichnet.Meine Schule hat z.B. trotz mancher Forderung konsequent auf alles verzichtet, was -z.B. aufgrund der Datenschutzproblematik- nicht nachhaltig nutzbar ist. Viele Schulen haben -so wie auch Microsoft gehofft-, dass die juristische Realität einfach durch Fakten geschaffen wird.

@frankzinecker @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Wenn die Schule in dem Umfeld den kurzfristigen Erfolg in Corona-Zeiten gegenüber der langfristigen Sicherheit das System weiterbenutzen zu können vorzieht, habe ich dafür volles Verständnis - allerdings hätte man auch genau mit dieser sich damals schon abzeichnenden Situation dann von Anfang an planen müssen.

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Da komme ich auf meinen Punkt von vorhin zurück. Wenn man uns die zeitlichen Ressourcen geben würde - gern und unbedingt. Wir waren aber in einer Situation in der viele Kollegen weit über ihrem Limit gearbeitet haben. Da führe ich kein neues System ein.

@frankzinecker @a_siebel @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp es bräuchte ja erstmal eine allgemeine Awareness wo überhaupt das Problem liegt. Und nicht nur das Schlagwort Datenschutz, da rollen Augen und die Hälfte schaltet ab. Das Ganze so verpackt, dass auch technikunaffine KuK im Boot sind und nicht als Reaktion dann komplett abspringen.

@tarin @a_siebel @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Zu spät. Die Diskussion läuft doch schon längst in den Lehrerzimmern. Egal was ich da erzähle.

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Wir haben schon mit MSOffice gearbeitet, da gab es die DSGVO noch garnicht. Einführungen von Moodle sind trotz großem Engagement im Sand verlaufen, weil das System nicht konkurrenzfähig war. Unter Corona waren wir froh, dass wir nicht Moodle und BBB genutzt haben, da umliegende Schulen wochenlang nicht arbeitsfähig waren, als unser online-Unterricht lief.

@frankzinecker @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Deshalb schreibe ich ja, dass ich da damals volles Verständnis habe. Ich hätte auch kein Problem gehabt, wenn meine Schule Teams genutzt hätte, wenn sie es so gemacht hätte, dass man danach wieder gut aus dem System herauskommt.

Dass das nicht so einfach möglich ist, ist auch Teil des Problems.

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Wir kommen aber deswegen nicht gut raus, weil wir im System gefangen sind. Wir haben einfach keine Zeit ein neues komplexes System einzuführen. Ein - zwei Studientage reichen da einfach nicht.

@frankzinecker @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

Deswegen müssen wir in der #Digitalisierung der #Schulen unbedingt auf offene Standards und Formate setzen, um eben flexibel und unabhängig zu bleiben. Alles andere wäre ja Monopolisierung in Reinform. Das muss doch gerade in staatlichen Schulen verhindert werden. Im Interesse der Kinder.

@bildungsradar @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Von mir aus. Wenn diese Systeme funktionieren, sie vielfältige Funktionen bieten, ansprechend gestaltet sind, das Design niederschwellig für Einsteiger ist... und wir genug ZEIT bekommen, um die Systeme nachhaltig einzuführen.

Show newer

@frankzinecker @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi
@margitstumpp
Sorry, aber "keine Zeit" würde ich schlicht und einfach als falsch bezeichnen. Es war vor einem Jahr (oder länger?) schon klar, dass MSTeams (was kein LMS ist) nicht langfristig geduldet wird, obwohl es nicht DSGVO-konform ist.

@birgitlachner @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Wir reden von einer Zeit, in der wir neben einer Pandemie online und Doppelbeschulung stemmen mussten. Es war in den letzten beiden Jahren keine Zeit. Viele haben weit über ihrem Limit gearbeitet.

Show newer

@frankzinecker

Dazu sagt Microsoft: "Mission accomplished". Keine Medienkompezent aufgebaut, sondern Produktschulung - Vendor Lock-In und Handlungsunfähigkeit ist die zwangsläufige Folge.

Das war schon um die Jahrtausendwende mit den MS/Intel Fobi-Programmen ("Mit Intel lehren") so, diese Menschen sind heute 50 und können nichts außer Windows & Word (mit Leerzeichen zum Einrücken und Fett und groß als Überschrift...)

1/

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

Show newer
Show newer

@frankzinecker

Das wird heute nicht anders laufen.

O365 ist der allerkleinste gemeinsame Nenner - wenn das unser Anspruch sein soll, o.k. Meiner ist es nicht.

Und fürs Protokoll: Wir haben unsere Schüler auch mit Moodle, BBB, Nextcloud und Mattermost seit 2020 fast nahtlos erreicht.

Es ist einfach nicht wahr, dass das ohne die "Superscaler" nicht gehen würde.

2/2

@a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

@frankzinecker @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

Halten wir also fest:

1. MS Office zu lernen kostet Zeit

D.h wenn ihr jetzt Zeit aufwendet und SuS die Benutzung von MS Office beibringt, dann ist die auch "weg".

Die gleiche Zeit kann ja auch genutzt werden, Kindern ein neues und offenes System beizubringen (z.B LibreOffice).

Zeit geht sowohl bei MS Office als auch bei anderen Lösungen drauf.
Und als Lehrkraft gilt ohnehin lebenslanges lernen.

@necrosis @frankzinecker @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Zur Verteidigung von @frankzinecker : Es geht hier sicher nicht nur um Office. Es gibt Funktionalitäten (insbesondere kollaborativ mit Stylus nutzbare Kursnotizbücher) für die es leider noch kein freies Äquivalent gibt.

Show newer
Show newer

@frankzinecker @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp

Und es gibt genauso die gegenteiligen Beispiele: Schulen, die unter Corona die Herausforderungen sehr gut mit offenen Systemen bewältigt haben.

@bildungsradar @a_siebel @tarin @crossgolf_rebel @angry @lfdi @margitstumpp Ich habe in meiner Region - und nur von der kann ich sprechen - keine erlebt. Im Gegenteil. BBB und Moodle liefen trotz größter Bemühungen aller Beteiligten wochenlang nicht. Unsere Eltern haben uns gedankt, dass wir nicht damit arbeiten und schlagen deswegen heute die Hände über dem Kopf zusammen, wenn sie hören, dass es evtl. dahin geht.

@birgitlachner und genau BBB und Moodle laufen zumindest in Sachsen Anhalt (wenn auch mit Schwierigkeiten zu Beginn) recht zuverlässig und gut.

Das es probleme gab, liegt nicht an der software sondern an dem was Politiker vorhatten aber nicht bereite waren, die dazu benötigten Mittel bereitzustellen.

@frankzinecker @bildungsradar @a_siebel @tarin @angry @lfdi @margitstumpp

Show newer
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!