Ich werde jetzt mal für die Familie in Angriff nehmen. Mein Plan ist, das auf einem laufen zu lassen.

Spricht etwas dagegen? Gibt es Hardware, die aus irgendwelchen Gründen besser geeignet ist?

Danke für eure Gedanken! :mastolove:

@soe du kannst es versuchen... Mein Tipp ist aber, dass man für Nextcloud lieber gerne etwas stärkeres hätte. Ich würde da eher zu einem Pine Rock64 board oder ähnlichem Raten. Das wird zwar auch noch nicht so richtig schnell laufen - ist aber vermutlich schon ein Stück nervenschonender.

@thomas Ist das so resourcenhungrig? Das ist ja doof. Klingt so, als würde es es erst richtig Spaß machen, wenn man sich einen richtige Server hinstellt anstatt so eines Spaßboards. :(

@soe Nextcloud war schon mal deutlich flotter. Das ist in den letzten Jahren ziemlich groß und schwer geworden und braucht nun entsprechend Leistung. Selbst auf einem mittelmäßigen VPS "rennt" es nicht gerade (wenn es dann auch mal mit ordentlich Daten gefüllt ist)

@soe wenn du gerade schon ein Pi rumliegen hast, würde ich einfach mal ausprobieren, ob die Leistung für deinen Anwendungsfall ausreicht. Ansonsten würde ich ein stärkeres Board nehmen oder einen Intel NUC (oder vergleichbares).

Follow

@thomas

@soe

Auf nem PI3B (also nicht aktuellste) läuft das ganz ordentlich. Außer paar Dateien und dav/rss wird da aber auch nicht gemacht. Schön beim pi ist raspbian eben. Stabil und läuft.

Gäbe es richtig offene und bezahlbare hardware, dann ja go go kaufen!

@angrytux Ich hätte de Pi3B+ gekauft. Dass es mit dem Performanceprobleme gibt hätte ich nicht erwartet. Du sagst also bei dir läuft das mit 1/2GB RAM ganz annehmbar. Dann bleibt mir das immer noch als Rückfallvariante.
@thomas

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!