Liebe Menschen auf chaos.social, liebe interessierte Außenstehende: von uns auch noch mal ein Statement in der Sache mit mastodonten.de und uns.

Vorab: Wir bleiben bei der Entscheidung des Instanzblocks, den wir am 21.03. auslösen werden. Wir möchten aber gerne ein paar Dinge klarstellen und begründen, die in den letzten Tagen schief liefen oder nicht klar wurden:

Follow

@ordnung

Danke für die Infos!

Den Vorwurf der Zensur finde ich auch unangebracht. Regeln sind nun mal sinnlos wenn man diese nicht auch umsetzt. Jedoch wird doch deutlich, dass sich die community auch sehr für die Rechte und Unversehrtheit der Teilnehmer einsetzt und zusammen steht. Auch seitens Mastodonten erfolgte eine Änderung für die Zukunft. Von daher würde ich es bei einer Verwarnung belassen und eben nicht eine Trennung aufgrund einzelner Individuen vollziehen. Meine Meinung

@ordnung ich würde es im Moment noch bei der Androhung belassen und eine Schonfrist Einräumen.
Das sich bei Mastodonten ja was bewegt und hat, sieht man ja und auch das Team muss sich erst einarbeiten und nach der "Schonfrist" und der dann neuen Bewertung erst, wenn nötig nicht mehr föderieren.

@angrytux

@Hiker @angrytux @crossgolf_rebel Wir waren schon vor der Veröffentlichung unseres Statements mit der neuen Moderation von mastodonten.de im angenehmen Gespräch. Das Resultat war, dass wir weitermachen wie besprochen, da Änderungen ja nicht von heute auf morgen funktionieren, und die Situation dann in Absprache mit den Beteiligten in Zukunft noch mal prüfen und ggf anpassen.

@ordnung Das Festhalten an der Blockierung nach der Klärung der Sache finde ich nun völlig deplatziert. @angrytux @crossgolf_rebel

@Hiker @angrytux @ordnung

Ich kann damit gut leben, auch wenn die Entscheidung nicht in Stein gemeißelt ist und ggf wieder revidiert werden kann.

ich selber habe schon mal aus so einem Grund ("Meinungsfreiheit für alles") eine Instanz gewechselt, weil ich das mit meinen Grundsätzen nicht vereinbaren kann

@crossgolf_rebel Um "Meinungsfreiheit für alles" ging es hier aber ja nicht... Egal, ich finde die Entwicklung hin zu einer Cancel Culture nicht hilfreich. @angrytux @ordnung

@Hiker @angrytux @ordnung @crossgolf_rebel Doch, das ist sehr hilfreich. Das Geschäftsmodell der Aufmerksamkeitsvermarktung hat eine sehr schädliche Provokations-Kultur hervorgebracht, der man im Fediverse mit konsequenter Cancel Culture entgegentreten und dabei nicht in die Grundrechte- und Demokratiefalle tappen sollte.
@scroom

@elottermann Die Cancle Culture ist genau ein Bestandteil dieser Provokations-Kultur – sie ist einfach die Kehrseite – man empört sich heute über alles und jedes. Dass Extremismus, ganz egal in welche Richtung, keine gute Sache ist, wüssten wir eigentlich längst. @angrytux @ordnung @crossgolf_rebel @scroom

@angrytux @ordnung Die Freiheit der Fediverse-Nutzer wird m.E. nicht eingeschränkt, wenn eine Instanz geblockt wird. Das ist aber nicht das Thema. Thema ist der Konsens der Instanzbetreiber zum Umgang mit Störern. Jeder Admin darf sich fragen, ob er Opfer so eines Shitstorms werden möchte, wenn er eine Löschaufforderung an @scroom richten müsste.

@angrytux @ordnung @scroom

BTW - ich finde es gut, dass diese Diskussion öffentlich geführt wird. Den meisten Nutzern dürfte nicht bewusst sein, welche Herausforderung ihr Verhalten für die Admins darstellen kann.

@elottermann @angrytux @ordnung Jetzt verdrehst du ja wirklich die Realität. Bevor ich irgendwie reagieren konnte (sorry, ich habe ein Leben neben meiner ehrenamtlichen Admin-Tätigkeit) gab es doch einen Shitstorm inkl. Drohungen gegen mich. An diesem waren Admins von chaos.social beteiligt. Zu der Freiheit: du hast aber schon verstanden, dass Nutzer von chaos.social nicht mehr die Beiträge von mastodonten.de und anders herum lesen usw. können? Die Freiheit selber zu entscheiden wird genommen.

@scroom @angrytux @ordnung Ich finde keine Belege, dass man dir vorwirft, dass die Löschung zu lange gedauert hat. Aber du hast mehrfach wiederholt, dass du Löschaufforderungen anderer Admins grundsätzlich in Frage stellst und vermittelst den Eindruck, dass du nicht immer bei der Wahrheit bleibst. Da spielt manchen Leuten in Überforderungssituationen ihre Psyche einen Streich.
Zur Freiheit: Ja, es gibt ab morgen keine Kommunikation zwischen diesen beiden Instanzen. Aber das Fediverse ist groß.

@elottermann Uiui,ich habe schon die ganze Zeit überlegt, was deine Motivation ist. Mir jetzt vorzuwerfen, nicht bei der Wahrheit zu bleiben, geht mir aber zu weit. Ich habe alles offen gelegt. Von daher ist dein Beitrag nur eines: diffamierend. Oder hast du dich mit den Vorgängen nicht beschäftigt? Der Disput ging genau mit dem Vorwurf an, ich hätte noch nicht reagiert. Vielleicht bist du nur ein Troll?
@angrytux @ordnung

@scroom @angrytux @ordnung Bitte richtig sortieren: Ich finde keine Belege, dass die Sperrung damit begründet wird, dass du nicht schneller reagieren konntest.

Dass Löschaufforderungen schärfer werden, je länger du nicht reagierst, wäre normal. Wenn du dann irgendwann antwortest "Sorry war verhindert, Beitrag/User ist jetzt gelöscht" dann sollte das Thema aber auch erledigt sein, wenn dir das nicht laufend passiert.

@elottermann @angrytux @scroom @ordnung Ich spitze mal zu: "I'm Jazz" hat viele #transsexuelle #Menschen einen falschen Glauben und falsche Annahmen ueber die Heterosexualitaet verbreitet. Elettra hat dies nur aus ihrer Sicht (die ich verstehe und durchaus teile) klarstellen wollen. #JusticeForElettra
@elottermann @angrytux @scroom @ordnung naja nachdem das losging hat @leah doch gefragt wieso der @scroom nicht reagiert. Ich hatte sie sogar noch darauf hingewiesen das er scheinbar schon seit mehr als einem Tag nicht online war. Den Toot hat sie dann wieder gelöscht, meine verwaiste Antwort finde ich jetzt nicht mehr, kann sein das Friendica verwaiste Antworten auch löscht. Also der zeitliche Aspekt spielte eine Rolle, zumindest wenn man Leahs Toot so interpretriert.

@Utzer @leah @angrytux @scroom @ordnung Ja, die Provokation war ja dazu angelegt um maximal schnell hochzukochen und ein ehrenamtlicher Admin kann eben nicht immer sofort reagieren. Aber wenn er dann kann und statt der gewünschten Löschung mit einer Grundrechts-, Zensur- und Demokratiebelehrung weiteres Öl in Feuer gießt, dann muss er sich nicht wirklich wundern, wenn anderen Admins diese Art von Problemlösung zu viel wird.

@elottermann @scroom @angrytux @ordnung Merkst du es eigentlich noch?

nicht eingeschränkt, wenn eine Instanz geblockt wird.

Logikfehler und das nur weil ein einziges Account einen einzigen Post gemacht hat, der irgendwo auf der Welt fuer Traenen gesorgt hat. Nebenbei erwaehnt, sie hat ihren Account freiwillig loeschen lassen und ist zu Facebook zurueck gekehrt.

Tolle Leistung von #Intoleranz ... #Meinungsverschiedenheit unerwuenscht, wenn diese nicht der primaeren Meinung entspricht oder wiedergibt. So funktioniert das nicht mit Meinungsaeusserung und aufgrund dessen eine gesamte Instanz zu sperren ist falsch (wo das Account ja bereits geloescht ist).

@roland @angrytux @scroom @ordnung Die Sperre der Instanz wird mit dem Verhalten des Admins begründet.

@roland @angrytux @scroom @ordnung Nach allgemeinem Konsens hat der auslösende Beitrag nicht die Mindestanforderungen an ein freundliches und konstruktives Miteinander erfüllt, so dass sich die Fragen zur Zulässigkeit einer Meinungsäußerung gar nicht stellen. Geht der Beitrag von einem neuen Account aus, halte ich die sofortige Löschung des Accounts für angebracht. Aber wie schon gesagt. Das ist jetzt nicht das Thema, sondern der Konsens unter den Admins zum Umgang mit Störern.

@elottermann Gegebenueber dir als Aussenstehender muss ich keine Rechtfertigung ablegen. Ich habe versucht, alles darzulegen, habe sogar versucht, ordnung, Leah und rixx einzuladen in eine offene und sachliche Dikussion auf @admins - Keine Reaktion darauf. Schade, es waere besser, in einer offenen Gespraechsrunde ("runter Tisch" steht fuer Gleichberechtigung) drueber reden zu koennen als Instanz/Accounts-Bans zu machen. Sehr tollerant scheint #chaos.social und dich eingeschlossen wohl nicht zu sein ...
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!