Follow

Ich habe einen kleinen Blog-Artikel zur Interaktion auf Mastodon geschrieben, was ich so in den letzten Wochen gelernt habe.

Vielleicht kann es jemand brauchen, der oder die ist.

write.tchncs.de/~/BubbleBla/%2

⬆️ Aufgrund der Feedbacks habe ich den Blog-Artikel um das Kapitel "Listen" erweitert.

@beandev Gefällt mir durchaus beim ersten lesen :)

Kleiner Zusatz zu Favs/Boosts:

"Da aber Mastodon (wie Twitter) das an jedem Toot anzeigt und auch eine Benachrichtigung an den Autor schickt"

Das ist der Default, die Benachrichtigung lässt sich aber ausschalten (was ich persönlich bei Favs und Boosts auch so handhabe und sehr schön finde).

So kann man den Fokus mehr auf Erwähnungen/geschriebene Interaktion legen :)

@PorcusDivinus
Zu den Einstellungen, die sehr vielfältig sind, werde ich wohl gesondert mal was schreiben. Das ist teilweise sehr versteckt. Das Problem ist, dass es in allen Clients irgendwo anders versteckt ist.

@crossgolf_rebel danke schön. Hab auch ein paar Korrekturen inzwischen reingebracht.

Schöner Artikel. Sehr gelungen. Grüße von Friendica 👍

@one Vielen Dank! Grüße zurück vom Fellrüsseltröt-Universum. Schön, dass das alles so zusammenpasst.

@beandev Sehr sehr hilfreicher Artikel, herzlichen Dank!
Kommt mir für nächste Woche sehr gelegen, wenn ich auf dem #CLC22 eine Session zu #Mastodon als #Lernbooster anbieten möchte.

@beandev

Was ich mich noch frage ist, wie gut das Mastodon Konzept skalieren kann, wenn man gerade seine Bubble verlassen möchte.

Mit Hashtags erwischt man ja nur die Klientel, die sich ohnehin schon interessiert.

Weil ich über den Tellerrand schauen möchte, habe ich das für mich mit Listen gelöst.

Anstelle der Startseite nutze ich eine selbst erstellte Liste, damit nicht die viel postenden Accounts dominieren.

Bin aber noch nicht sicher ob und wie das skaliert.

@carbonwoman Ich habe einen Abschnitt für Listen hinzugefügt. Es gibt da einiges zu beachten, wenn man von Twitter kommt. Listen bei Mastodon funktionieren grundlegend anders.

@beandev

Wow, Du hast ja meinen Workaround direkt aufgenommen. Wie cool ist das denn?

Insgesamt ein sehr schön strukturierter und organisierter Text.

btw: Ich habe meine Startseite komplett abgeheftet. Das geht aber vermutlich nicht in allen Clients.

@carbonwoman Tatsächlich auch mit dem Mastodon Web UI. Da ist im Menü das kleine Kreuzchen. Von Fedilab kenne ich es in der Stable Version und gerade ist es der neuen letzten beta 10 hinzugefügt worden.

Es gibt Clients, die sind sehr reduziert und an die Twitter-App angelehnt. Da geht das leider nicht. Aber das ist das Tolle an Mastodon. Man hat eine riesen Auswahl. Sogar an Apps.

@beandev Guter Artikel - lieber Text als Fav wusste ich gar nicht! thx

@uferrandzonengewaechs
Danke schön. Wie gesagt, das mit den Favs ist wirklich ganz unterschiedlich, je nachdem wen du fragst, gibt es andere Einschätzungen. Ich favorisiere auch sehr häufig, aber inzwischen reagiere ich öfter bewusster mit einer Antwort.

@beandev
Der Artikel ist toll, danke! So *ungefähr* habe ich das bisher auch aufgefasst, aber jetzt werden auch die Details klarer.

@ChW
Es gibt noch viele, sehr technische Details. In meinem Blog gibt es noch "Anatomie eines Toots" , wo mal die Datenstruktur eines Toots seziert wird. Das ist dann aber sehr tief im Maschinenraum, hat mir aber geholfen einige Mechaniken von Mastodon besser zu verstehen.

@beandev Das ist wirklich spannend. So tief in den Maschinenraum käme ich zwar von selbst nicht, aber in den Grundzügen verstehe ichs zumindest. (Und eine Blaupause als Illustration … lovely!)

@beandev Danke. Gute, einfache Erklärungen sind hilfreich in der Vermittlung.

@roblen Ich befürchte, ich erkläre es immer noch zu kompliziert. Dann erkläre ich es lang und breit. Dann wird es lang und breit.

Aber ich bin froh, dass das tatsächlich gelesen wird, auch wenn ich viel schreibe.

Es ist schwer eine Balance zu finden, zwischen: "Fasse dich kurz" und "Bleib verständlich".

Da bin ich übrigens für Kritik auch offen und würde den Artikel ergänzen, wenn da noch was unklar ist.

@beandev Ich versuche mich ja auch an Erklärungen. Wo fängt man an, was muss alles rein? Was kann ich mal weglassen? Nicht einfach. Daher sind Kommentare und Feedback für mich immer gut um Texte zu verbessern.

@beandev @roblen Ich bin ein Fan von ausführlichen Beschreibungen, bei denen man etwas lernt, mag Deine also. :) Ich selbst habe Twitter schon länger (Jahre) den Rücken gekehrt, somit brauche ich persönlich nicht die Vergleiche. Mich interessiert eher Deine Fediverse Erfahrungen auf technischer Ebene. Also wie zB Boosts funktionieren.
Vielleicht kann man als "Kompromiss" noch ein tl;dr; einfügen, wo stichpunktartig beschrieben wird. ..für die kurze Aufmerksamkeitsspanne der Twitter User. 😜

@beandev @roblen .. "an Twitter Vergleichen nicht interessiert" ist allerdings nicht ganz richtig fällt mir gerade auf. Tatsächlich ist es auch für mich interessant, wie Dinge bei Twitter in letzter Zeit funktioniert haben. :)

@grischa

An so kleine Zusammenfassungen in Aufzählungsform hatte ich auch schon gedacht.

@roblen

@beandev @grischa Beide ist interessant. Ich freue mich immer, wenn jemand in die Tiefe geht, vielleicht sogar spezielle Punkte behandelt.

Die Ausrichtung ist immer wieder unterschiedlich. Ich hatte auch mal meine Twitter Klientel im Kopf, denen ich Mastodon nahebringen wollte.

Aber ein Artikel für Neulinge braucht ev den Vergleich nicht. Oder umso mehr, weil Social Media Einsteiger:innen vielleicht noch überlegen, welches System für sie besser ist.

@roblen

Ich sehe oft Fragen bei Toots, die immer wieder deutlich machen, dass Twitter-User*innen glauben, es wäre so wie Twitter, aber es verhält sich einfach nur ähnlich oder anders. Das bringt Verwirrung und im schlimmsten Fall Frustration. Auch ich war zum Beispiel völlig verwirrt, wie Listen funktionieren.

Ich denke, man muss Dinge auf verschiedene Weise erklären. Manchmal sogar mehrfach und irgendwann macht es Klick und man hat wieder jemanden erreicht.

@grischa

@beandev @grischa Genau. Es gibt nicht den einen Erklärweg. Die einen brauchen eine Führung, die andere Vergleiche, die dritten Grafiken.

Und es gibt unterschiedliche Bedürfnisse. Bei Barcamps habe ich in den letzten Jahren gemerkt, dass Junge immer öfters fragen, wie sie mit Blogs Geld machen können. Mit der Frage wird man vielleicht auf Instagram reich aber vorerst nicht auf Mastodon und Co.

@roblen

SEO Marketing auf Fediverse wird ein hartes Brot werden 😬 😆

@grischa

@beandev @grischa Und ja … es ist auch die Frage, welche Botschaften „wir“ bringen. „Mastodon: das bessere Twitter“ erzwingt fast im Kopf Vergleiche, die zu Enttäuschung und Verwirrung führen.

@roblen
Dem stimme ich zu. Für wen es besser ist, entscheiden User*innen. Evangelisierung nur durch: Hey, komm auf die leuchtende Seite, ist nicht so meines. Aufklärung und Entscheidungskriterien anbieten hilft viel mehr als glorifizierende Andienung.

@grischa

@beandev @grischa Dem kann ich nur zustimmen 👍 Ich darf schon von etwas begeistert sein. Aber ich muss auch anerkennen, dass andere Menschen ein anderes Nutzungsverhalten haben oder andere Ansprüche bzw. auch Fähigkeiten.

Meine Mutter ist glücklich auf FB im Austausch mit ihren Freundinnen. Sie wird mit Mastodon nichts anfangen. Ausser ich transferiere sie alle in eine eigene Instanz 😎

@roblen @beandev Oder installierst ihnen Friendica. Das habe ich diese Woche auch mal angesehen, ist dem "Facebook" Feeling schon verdammt ähnlich. :)

@grischa @beandev Ehrlich? Ich übernehme nicht den Support für die Freundinnen, die dann noch ihre Freundinnen mitnehmen müssten. Dann bin ich Superadmin einer Instanz, die thematisch nicht ganz die meine wäre 🤓

@roblen @beandev Hehe.. Verstehe ich gut, würde ich wohl auch nicht vorschlagen.. Meinte es nur als Anmerkung für "auf eine eigene Instanz transferieren". :)

@grischa @beandev Das hätte ich schon so verstanden und wäre ein spannendes Projekt, wenn ich Zeit und Know-how dafür hätte 😊

@beandev Danke dir für die Arbeit! Da waren tatsächlich einige Details dabei, die mir nicht bewusst waren! #Lesezeichen

@beandev Vielen Dank für Ihren sehr interessanten und informativen Artikel. Dass Beiträge mit vielen Favs hier anders, als wir dies von anderen Socialmedia-Plattformen her gewohnt sind und kennen, nicht anderer Stelle bevorzugt gezeigt werden, wird sich womöglich nicht nur in der Interaktion untereinander widerspiegeln, sondern auch in der Form und den Inhalten hier veröffentlichter Texte selbst. Wir sind gespannt.

@beandev
Schöne kurze Zusammenfassung. Danke! Kann gut weiter empfohlen werden...

@beandev

Danke, definitv brauchbar, gut und verständlich zusammengefasst, wieder paar Dinge dazugelernt.

@beandev
Sehr hilfreich, danke!

Den Teil "Timelines der Hashtags" hab ich aber nciht gefunden.
Wenn ich "Advanced Web Interface" einstelle hab ich zwar drei Columns, seh aber nichts, wo ich eine Hashtag Timeline anlegen kann.

@beandev
Ach ich habs gefunden. Einfach Hashtag in die Suche eingeben und dann kann man die neu erscheinende Column anpinnen 😊

@beandev ich hab noch viel zu lernen. 🙏 für den Einstieg.

@evelinarian
Es wird bald ganz einfach von der Hand gehen. Letztendlich zählt doch die gute Interaktion und nicht die Technik dahinter. 🙂

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!