Follow

So Account bei gelöscht. Alle Repos zu meiner Instanz umgezogen.
Wieder ein Eintrag in meinem Passwortmanager weniger.

(ich nehme einfach mal an es war nicht nur der Eintrag im Passwortmanager... 😄 )

@winniehell Ach einiges, aber vor allem das Google hinter Gitlab steht, habe lieber selber alles im Griff. Des Wegen eignen Git Server aufgesetzt mit als Weboberfläche

@beli3ver Meinst du die Google-Infrastruktur auf gitlab.com oder das Venture Capital von Google? Oder beides? 😅

Bei ersterem wäre ja noch selbst gehostetes GitLab eine Option gewesen (keine Missionierungsabsicht vorhanden).

@winniehell Beides. Ja aber der Ressourcenverbrauch ist mir zu heftig für ein paar Repos. Und wenn Gitlab dann bald an die Börse geht, wer weiß wie frei die dann noch sind.

@dirk Es ist simple und einfach. Dazu habe ich einen eignen Docker entwickelt. Ich wollte einfach alles unter Kontrolle haben. Ich finde oder oder erst recht für meine eignen Projekte viel zu gewaltig. Und cgit ist schön, simple und doch sehr mächtig.

git.malte-kiefer.de

@beli3ver Ich habe lange Jahre Gitolite benutzt und bin dann auf Gogs und später auf Gitea umgestiegen.

Einfacher als Gitolite geht es nicht.

(Dein Zertifikat ist kaputt).

@dirk FF und Chrome zeigen keinen Fehler mit dem Cert?

@dirk Jetzt habe ich kurz geschwitzt
Konnte aber einen ipv6 Fehler finden :D

@beli3ver @dirk für kleine private Ein-Mann-Projekte mag das noch gehen, aber für mehr braucht man schon auch Issue-Tracker und eine Möglichkeit für Merge-Requests. Gibt es da etwas für cgit oder müsste man dafür andere Tools nehmen?
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

One of the first Mastodon instances, there is no specific topic we're into, just enjoy your time!