Follow

Hat hier jemand Erfahrung mit den APU Boards? Vielleicht in Kombination mit pfsense? Wie ist die Leistung? Überlege mir lieber die als eine SG-3100 für den Kunden zu besorgen...

@beli3ver spannend. Ich wollte immer eines für genau den Zweck. Hat sich aber irgendwie nie ergeben.

@beli3ver
pcengines apu2c4 macht sich gut als Router. Das eine mal als unser ISP versehentlich die Drosselung ausgeschaltet hatte, gingen mit iperf ohne weitere Optimierungen 900 MBit/s durch

@tsia @beli3ver also bei meinem mit opnsense bekomme ich auch mein volles Gigabit drüber

@beli3ver Sehr solide und zuverlässige Hardware. Nachteil APU2: Benötigt PSP-Firmware (Pendant zu #intelme)

Generell sind die BSD-basierten Distros wie #opnsense und #pfsense zu langsam auf einer APU1. Während #openwrt dort locker das Gigabit schafft, kommt eine APU1 auf nur ca. 350 MBit/s - bei nur einem User.

Wenn Du viel BSD-Performance brauchst und Blobs in Kauf nehmen willst würde ich eher sowas versuchen:

doc.coreboot.org/mainboard/pro

(gibt's auch unter anderer Bez. aus DE bei Thomas Krenn)

@beli3ver Bitte beachten: Lokal mit iperf schafft man schon das Gigabit auf einer APU1 unter opnsense.Allerdings nicht im realen Betrieb bzw. mit einem der üblichen Speedtests. Auch die APU2 macht da Probleme.

Empfehlenswerte Lektüre dazu:

forum.opnsense.org/index.php?t

@beli3ver Ja, das ist faktisch eine APU2, halt mit einer vierten NIC.

Lies Dir am besten den in meinem vorherigen Post verlinkten Thread im OPNSense-Forum durch. Wie gesagt, mit OpenWRT läuft's ohne Probleme, aber Gigabit mit BSD klappt auf den Kisten leider nicht so gut. Habe da auch schon selbst viel Zeit damit verbracht und diverse Experimente gemacht, aber bislang keine Lösung gefunden.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!